Thema: 3er E46 bi xenon nachrüstung
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 29.01.2003, 09:35     #1
werporz   werporz ist offline
Newbie
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 01/2003
Ort: D-96199
Beiträge: 1
bi xenon nachrüstung

hallo an alle heckantriebs-freaks

zum thema nachrüstung wurde schon viel geschrieben (ABE, LW-regulierung, SW-reinigung etc.) aber ich habe ein neues problem und hoffe auf guten rat:

die bi-xenon (07.2002, 480€bei ebay) funkionieren in meinem 320d (12.2001) einwandfrei - bis ich den motor starte. dann beginnen sie früher oder später jämmerlich zu flackern und schalten sich ab. zündung aus/an und sie erholen sich wieder usw. schalte ich sie bei laufendem motor ein gehen sie nach kurzem aufflackern sofort auf störung. offensichtlich ist der gleichstrom nachdem die lichtmaschine arbeitet ein etwas anderer und die xenon nehmen das ziemlich krumm. dass diese auf stromschwankungen oder -pulse empfindlich reagieren sollen, weiss ich, aber das regelt normalerweise das vorschaltgerät aus. laut nachrüstanleitung von BMW (stand 01.2002) ändert sich an der eigentlichen stromversorgung der scheinwerfer bei xenon-nachrüstung nichts. an das neue LSZ (Lichtschaltzentrum) kommen nur die geberkabel der höhenstandssensoren (ich habe noch das alte LSZ drin, die LW-regulierung geht aber auch manuell einwandfrei. ich weiss, ich weiss, die ABE...) und zw. die anschlussstecker der fernscheinwerfer und dem (3-pol.) anschluss auf dem steuergerät für die fernlichtklappe in den xenon wird ein adapterkabel eingeschleift (also stromlos bei abblendlicht)

woran kanns liegen? hat jemand eine idee?
hat viell. meine lichtmaschine eine macke oder ist in dem neuen LSZ doch noch ein zusätzlicher "stromglätter"?

danke für die antworten, die nachrüstanleitung gebe ich gerne weiter.
gruß
werner

o.k. habe die antwort weiter unten gefunden - neues LSZ oder altes umprogrammieren

Geändert von werporz (29.01.2003 um 12:09 Uhr)
Mit Zitat antworten