Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.07.2001, 22:22     #5
XNeo   XNeo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 6.197
Naja, wer ein bißchen mehr Rechenpower hat, kann z.B. Strömungssimulationen mit mehr (imaginären) Partikeln ablaufen lassen. Daraus ergibt sich dann eine genauere Berechnung des Luftwiderstandes, was im Endeffekt (hoffentlich) zu ökonomischeren Stylings der Karosserien führt...

Alternativ sind natürlich auch Crashsimulationen, 3D-Simulationen zur Optimierung der Ergonomie etc. pp. denkbar.

------------------
XNeo.
Popeln ist nicht der richtige Weg, in sich zu gehen!
Mit Zitat antworten