Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.05.2001, 23:05     #4
magnox   magnox ist offline
Freak
 
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 695
So unangenehm die Situation für Deinen Freund auch sein mag, nachvollziehbar sind die Reaktionen von BMW & Inkassodienst schon.

Mag sein dass es diesmal den Falschen "erwischt" hat, aber ein EInzelfall ist das sicherlich nicht. Als Bank würde ich genauso handeln, sobald die Raten nicht mehr regelmässig kommen -> Inkasso-Dienst beauftragen. Anders kommt man mit den ganzen Zahlungsunfähigen und -unwilligen nicht mehr klar. Und das diese Inkasso-Büros keine Servicebetriebe für säumige Zahler sind ist ja klar, deren zahlenden Kunden sind die Auftraggeber. Ein Freund hat mehrere Mietshäuser und kümmmert sich grösstenteils selbst um die Verwaltung der kanpp 100 Wohnungen. Würde der bei jedem Problemfall eine Sonderbehandlung vornehmen, dann müsste er noch einige Mitarbeiter alleine für die Verwaltung einstellen.

Was ich aber nicht ganz verstehe bzw was aus dem Text nicht rauskam: hat Dein Freund immer noch den BMW oder hat er ihn wieder abgegeben? Wenns eine Finanzierung ist könnte er doch einfach durch eine gewisse Ablöse aus dem Vertrag herauskommen und wäre auch alle anderen Scherereien los. Wenn er natürlich den Wagen behalten will, obwohl er sich ihn eigentlich nicht leisten kann, dann kann ich nur sagen "selbst schuld"...
Mit Zitat antworten