Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.01.2003, 20:58     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.181

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio
Louis Vuitton Cup: Aufregendes Finale in Auckland

ORACLE BMW Racing belegt den zweiten Platz hinter Alinghi

Auckland/München. Der Louis Vuitton Cup hat einen glanzvollen Abschluss erlebt. Zwar unterlag ORACLE BMW Racing dem Team Alinghi mit 1:5, doch allein der Einzug des Cup-Debütanten in das Finale von Auckland war ein großer Erfolg. Entsprechend positiv fällt auch das sportliche Resümee des Teams aus.

„Der Tag gehört Alinghi, Glückwunsch an das Team Alinghi. Die Schweizer sind sehr gut gesegelt und haben eine fantastische Leistung vollbracht. Wir haben ein großartiges Team und ein großartiges Boot und wir sind so gut gesegelt wie wir konnten. Für uns war es großartig, das Finale zu bestreiten – und sieben Topherausforderer hinter uns gelassen zu haben“, so Chris Dickson, Skipper ORACLE BMW Racing, nach dem Duell mit Alinghi. Die Schweizer treffen ab 15. Februar im America's Cup 2003 auf Titelverteidiger Team Neuseeland.

Karl-Heinz Kalbfell, Leiter Marketing der BMW Group: „Glückwunsch an das Schweizer Team. Insgesamt kann das Unternehmen America’s Cup für BMW als überaus erfolgreich verbucht werden. Wir haben in einer für BMW neuen Sportart wertvolle Erfahrungen gesammelt: Im technischen Bereich, aber auch was Teamwork und Prozessmanagement angeht. Nicht zuletzt haben wir unsere Kommunikationsziele erreicht, wie auch die nationale und internationale Medienberichterstattung eindrucksvoll bewiesen hat. Und die sehr positive Resonanz unserer BMW Kunden spricht ebenfalls für sich.“
__________________
Viele Grüße Hermann

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."Albert Einstein
Mit Zitat antworten