Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.12.2002, 19:40     #7
Nasenbaer75   Nasenbaer75 ist offline
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 12/2002
Beiträge: 36
Hallo Florian,

Die Entscheidung hängt natürlich auch vom Preis ab, oder kosten die ungefähr gleich viel?

Ich habe meinen 328i E46 vor 14 Tagen mit einer Laufleistung von 96.500km verkauft, weil 100TKm ja die "Psychologische-Grenze" ist. Außerdem wären demnächst warscheinlich Bremsen, Stoßdämpfer usw. fällig geworden. Das sollte man bei 100TKm schon mit einberechnen.

Als nächstes würde ich keine Geschäfts- oder Leasingwagen mehr kaufen, weil Pflege hier meistens ein Fremdwort ist. Alle paar Monate in die Bürstenwaschanlage, und das wars dann auch schon. Da wirst Du nicht mehr froh. Das habe ich bei meinem letzten BMW gesehen (Leasingrückläufer), und bei dem Mercedes Geschäftswagen den ich mir heute in München angeschaut habe, ist mir auch schlecht geworden...

Um den Motor würde ich mir keine Gedanken machen, der ist warscheinlich nicht kaputt zu kriegen, es sei denn die Befürchtungen von Jan Henning in Bezug auf BMW-Service-Dünnöl bestätigen sich, dann wäre jeden Tag damit zu rechnen. Also ist das BMW-Serviceheft auch keine Garantie, im Gegenteil...

Ich würde auf alle Fälle einen mit weniger Laufleistung, und vor allem wenn möglich aus 1. Hand mit Privatbesitz vorziehen.

Gruß.
Mit Zitat antworten