Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.11.2002, 18:35     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.181

Aktuelles Fahrzeug:
F45 AT 216d, E36 318i Cabrio
"The Year 02": Das BMW Museum zelebriert den Kult der sechziger Jahre - 09.10.2002

Die dreiteilige Sonderausstellung "The Year 02" präsentiert mit besonderen Fahrzeugen der BMW 02 Modellreihe, mit der Fotoausstellung "Jugendjahre" und mit der Sonderausstellung zum Thema Werbemotive der BMW 02 Modellreihe Zeitgeist und Lebensgefühl der sechziger und siebziger Jahre +++ BMW Museum bleibt am 19. Oktober 2002 bis 19.00 Uhr geschlossen

Die Lange Nacht der Münchner Museen am 19. Oktober 2002 ist Startpunkt für eine Sonderausstellung der besonderen Art im BMW Museum: Unter dem Motto „The Year 02“ lässt die BMW Group die sechziger Jahre wieder auferstehen. Schwerpunkt der Reise in die Zeit von Minirock und Hippie-Look, Beatles und Rolling Stones ist die Präsentation einiger besonderer Schmuckstücke der BMW 02 Baureihe, die 1966 auf den Markt kam und sofort heißbegehrter Traumwagen einer ganzen Generation war. Ein früher BMW 1600-2 ist ebenso zu sehen wie ein BMW 2002 GT4 mit Karosserie des italienischen Designers Frua, ein BMW 1802 Touring in Feuerwehrausführung und ein BMW 2002 Gruppe 2 Motorsportfahrzeug, das tatsächlich „wie die Feuerwehr geht“.

Fotoausstellung „Jugendjahre“ – Back to the Sixties and Seventies

Die Sonderausstellung „The Year 02“ konzentriert sich aber nicht nur auf Autos, sondern lässt den Besucher des BMW Museums auch sonst in das Lebensgefühl der sechziger und siebziger Jahre eintauchen. Mit Ausschnitten aus der Fotodokumentation „Jugendjahre – Teens und Twens zwischen 1950 und 2000“ werden die Themen, die die Republik bewegten, wieder aktuell: Der Bau der Berliner Mauer, die sexuelle Revolution oder die 68er Bewegung versetzen zurück in ein Jahrzehnt, in dem der Slogan „Trau keinem über 30“ geboren wurde. Die siebziger Jahre begegnen uns unter anderem mit Terror der Baader-Meinhof-Gruppe, der Ölkrise mit autofreien Sonntagen und dem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft. Die Ausstellung basiert auf einer Kooperation des Historischen Museums der Pfalz und der Deutschen Presse-Agentur. Die dpa stellte dabei aus Ihrem Bilderpool die außergewöhnlichen Motive zur Verfügung.

Marketing makes the world go ´round

Ergänzt wird die Fahrzeugausstellung BMW 02 Modellreihe und die Sonderausstellung „Jugendjahre“ um ein besonderes Highlight: Die Ausstellung „Autogramm – Der BMW 02 im Spiegel der Anzeigenwerbung“ zeigt in zeitgenössischen Bild- und Textdokumenten, wie der BMW 02 in den sechziger und siebziger Jahren in der schillernden Welt des Marketing positioniert wurde. Hier finden sich Belege für einen Marketingansatz, der als Nischenstrategie untrennbar mit dem Namen von Paul G. Hahnemann („Nischenpaule“), bis 1971 Verkaufsvorstand bei BMW, verbunden ist.

In der Ausstellung werden 27 Anzeigenmotive zu sehen sein. Die Werbemotive sind in sieben thematische Einheiten gegliedert, in denen die Schwerpunkte der Werbestrategie für die BMW 02 Modellreihe erläutert werden. Neben dem Zeitgeist der sechziger und siebziger Jahre spiegeln die Anzeigen insbesondere den Versuch wieder, sowohl die Produkte als auch die Marke BMW über eine deutliche Emotionalisierung für die potentiellen Käufer attraktiv zu machen.

BMW Museum am 19. Oktober 2002 geschlossen

Zur Vorbereitung der Langen Nacht der Münchner Museen und zum Aufbau der Sonderausstellungen bleibt das BMW Museum am 19. Oktober 2002 bis 19.00 Uhr geschlossen. Ab 19.00 Uhr können sich die Besucher dann bei Musik von Jay Fletcher und flippingen Cocktails der Zeit von Minirock und BMW 02 nähern. Die Sonderausstellung „The Year 02“ wird bis zum 27. März 2003 im BMW Museum zu sehen sein.

Das BMW Museum – Teil der BMW Group Mobile Tradition

Das BMW Museum ist organisatorisch der BMW Group Mobile Tradition angegliedert. Um die Geschichte des Unternehmens und seiner Produkte lebendig zu halten, sie zu pflegen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, wurde 1994 eigens ein Unternehmensbereich, "Mobile Tradition" genannt, ins Leben gerufen. Sie ist Seele und Gedächtnis der BMW Group, denn sie sammelt, erhält und schützt die Bestände der reichhaltigen Geschichte von Unternehmen und Marke. Alle Aktivitäten, die weltweit mit der Historie der BMW Group zu tun haben, werden hier koordiniert.

Die Bezeichnung "Mobile Tradition" unterstreicht das Selbstverständnis dieses Unternehmensbereiches, denn sie begreift Tradition nicht als statische Konservierung von Vergangenheit, sondern als lebendigen Umgang mit historischen Produkten, die einst die Freude am Fahren verkörperten und diese Funktion auch weiterhin ausüben sollen. Unter www.bmwmobiletradition.de erhalten Sie weitere Informationen zu den Aktivitäten der BMW Group Mobile Tradition, die unter anderem auch das Historische Archiv, die Historische Fahrzeugsammlung und den Teilevertrieb umfasst.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."Albert Einstein
Mit Zitat antworten