Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.11.2002, 17:56     #2
Georg   Georg ist offline
BMW-Treff Team
  Benutzerbild von Georg

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: D-814XX München
Beiträge: 43.042

Aktuelles Fahrzeug:
325iCab (E30), Z1 (AL02039) 850CSi (E31) 325Ci Cabrio (E46)

M-GH 3250
Großer Preis von Belgien - FREIES TRAINING 30. August 2002

Wetter: Verzögerung wegen Nebels, später sonnig, 22°C Luft, 30°C Asphalt

Weil Nebel den zur Sicherheit erforderlichen Rettungshubschrauber am Start hinderte, begann das erste Training zum Großen Preis von Belgien am Freitag mit einer Stunde Verspätung und wurde von 60 auf 30 Minuten verkürzt. Die zweite Trainingsstunde wurde planmäßig abgehalten. Ralf Schumacher und Juan Pablo Montoya belegten in Spa-Francorchamps die Plätze fünf und acht. Montoya konnte in der ersten, verkürzten Trainingseinheit wegen eines Getriebeproblems nur drei Runden fahren. Danach wurde das Getriebe gewechselt.

Ralf Schumacher: 5.
Chassis: FW24 06
Schnellste Runde: 1.48,435 min
Ich bin mit meinem Auto schon recht zufrieden. Es gibt keinen Streckenabschnitt, der mir besondere Sorgen bereiten würde, auch die Randsteine in der Bus-Stop-Schikane sind kein Problem. An den Flügeleinstellungen können wir noch weiter arbeiten. Die Reifenwahl bereitet uns allerdings bislang ein paar Schwierigkeiten.

Juan Pablo Montoya: 8.
Chassis: FW24 04 (T-Car FW24 02)
Schnellste Runde: 1.48,969 min
Obwohl wir heute nicht besonders konkurrenzfähig aussahen, bin ich sehr zuversichtlich, dass wir uns verbessern können. Ich weiß, dass das Auto noch Potenzial hat. Freitags ist die Konkurrenz immer schwer einzuschätzen, weil man nie weiß, wer mit wie viel Benzin im Tank unterwegs ist. Ich würde nicht zu viel auf die Rundenzeiten geben. Die Balance meines Autos ist noch nicht ideal, aber ich bin sicher, dass wir das für morgen hinbekommen.

Sam Michael (Chief Operations Engineer, WilliamsF1):
Unser Plan für den Freitag wurde wegen der Trainingsverzögerung auf Grund des Wetters etwas beeinträchtigt, aber es ist uns dennoch gelungen, wichtige Informationen für das Rennen zu sammeln. Wir haben die typischen Dinge ausprobiert, die die Strecke verlangt, unter anderem unterschiedliche Reifen und verschiedene Abtrieb-Levels. Am Morgen hatten wir ein mechanisches Problem mit dem Getriebe in Juans Auto. Das hat ihn leider Trainingszeit gekostet. Wir haben noch Arbeit vor uns, sind aber alles in allem zufrieden mit dem Erreichten.

Gerhard Berger (BMW Motorsport Direktor):
Juan Pablo hatte heute zunächst Getriebeprobleme, die aber behoben werden konnten. Wir haben uns auf die freitags üblichen Abstimmungsarbeiten konzentriert und sind mit den Resultaten zufrieden. Auch hier in Spa ist es eine sehr schwere Aufgabe, Ferrari herauszufordern. Dennoch sollten wir in der Lage sein, ihnen etwas näher zu kommen.
__________________
Der BMW-Treff Shop! Einfach hier klicken und bestellen!

Das BMW Cabrio ist eines jener sachlichen Transportmittel, das grundsätzlich offen, vollgetankt und mit dem Schlüssel im Zündschloß in der Garage stehen muß - für alle dringenden Fälle.
Userpage von Georg Spritmonitor von Georg
Mit Zitat antworten