Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.11.2002, 17:44     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.179

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Innovative Bluetooth-Lösung bei der Handyintegration - 21.08.2002

Als erster Auto-Hersteller bietet die BMW Group ab September 2002 für die aktuellen Baureihen 3er, 5er und X5 eine innovative Lösung für das Problem der Handyintegration im Fahrzeug an. Dank der Universal Handy Vorbereitung mit Bluetooth Schnittstelle kann theoretisch jedes bluetooth-fähige Mobiltelefon kabellos mit der Fahrzeug-Elektronik vernetzt werden. Im Moment stehen das Nokia 6310 oder das Ericsson-Modell T39 zur Auswahl, ein Gerät der Firma Siemens steht kurz vor der Markteinführung. Die neuartige Verbindung wird über einen speziellen Funkübertragungs-Standard hergestellt. Kommt das Mobiltelefon in den Empfangsbereich des Chips im Fahrzeug (etwa 10 Meter Reichweite) erfolgt automatisch eine Anmeldung am System - so, als würde eine Verbindung mittels Kabel hergestellt. Lediglich bei der ersten Anmeldung muss eine vierstellige Kennzahl eingegeben werden.

Sobald das Mobiltelefon mit dem Fahrzeug über Bluetooth verbunden ist, lässt sich das Handy sicher über das Multifunktionslenkrad und über die Fahrzeugdisplays bedienen - inklusive komplettem Freisprechen. Alle wichtigen Daten, wie der Inhalt des Telefonbuchs, die Top-8-Liste, sowie die zuletzt gewählten Rufnummern, werden mit dem Bordsystem synchronisiert. Bis zu vier verschiedene Telefone lassen sich an das System koppeln. Um einen einwandfreien Empfang zu gewährleisten, wird das Mobiltelefon über einen mühelos zu bedienenden Snap-In-Adapter in der Mittelkonsole an die Außenantenne angebunden. So wird gleichzeitig der Akku des Gerätes aufgeladen. Aus Gründen der elektromagnetischen Verträglichkeit empfiehlt BMW nur Handys mit einem entsprechenden separaten Anschluss zur Außenantenne zu verwenden.

Neben der deutlich gesteigerten Kompatibilität (nahezu alle marktgängigen heutigen und zukünftigen Bluetooth-Mobiltelefone jedes Herstellers können verwendet werden) zeigt die Universal Handy Vorbereitung mit Bluetooth Schnittstelle insbesondere beim Erwerb eines neuen Handy-Modells ihren Kundennutzen. Lediglich der preisgünstige und mit wenigen Handgriffen austauschbare Snap-In-Adapter, der über die BMW Handelsorganisation zu beziehen ist, muss dann gewechselt werden. Somit überzeugt das System durch optimale Zukunftssicherheit.

Die BMW Universal Handy Vorbereitung mit Bluetooth Schnittstelle wird in all denjenigen Ländern angeboten, in denen eine generelle Freigabe der Bluetooth-Technologie durch die heimischen Genehmigungsbehörden stattgefunden hat. Überall dort, wo dies noch nicht der Fall ist, wird BMW eine adäquate Ausweichmöglichkeit anbieten.

Entwickelt wurde der Bluetooth-Standard nach einer Konzeptidee des Elektronikkonzerns Ericsson. Neun Firmen formten die Special Interest Group (SIG) und brachten 1999 den ersten Standard auf den Markt. Etwa einhundertfünfzig Partner-Firmen, darunter die BMW Group, tragen heute zur Weiterentwicklung bei. Mehr als zweitausend weitere, führende Herstellerfirmen haben den Bluetooth-Standard für ihre Produkte aufgegriffen. Benannt wurde der Standard für die kabelfreie Informationsübertragung nach dem Wikinger-König Harald Blåtand. Er setzte sich im 10. Jahrhundert für die Einheit der skandinavischen Völker ein. Entsprechend einheitlich funktioniert auch Bluetooth - weltweit. Die Vorteile des Standards sind günstige Marktpreise für den Chipsatz, eine hohe Daten-übertragungsrate von einem Megabit pro Sekunde, sowie geringe Störanfälligkeit.

Die Übertragung findet im lizenzfreien 2,4 GHz-Band statt. Schon jetzt sind zahlreiche Handys, Laptops, Modems, Drucker, Kameras und andere elektronische Geräte mit Bluetooth-Schnittstellen ausgerüstet. In naher Zukunft werden für Anwendungen mit derartigen Endgeräten kaum mehr Kabelverbindungen notwendig sein.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten