Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.11.2002, 22:08     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.178

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Motoren Oscars: BMW setzt Siegesserie fort - 23.05.2002

Die diesjährige Verleihung des renommierten "International Engine of the Year Award" stand ganz im Zeichen der Bayerischen Motorenwerke: Fünf von zwölf möglichen Auszeichnungen treten den Weg an die Isar an, darunter auch der besonders begehrte Preis zur "International Engine of the Year 2002", den die Jury dem neu entwickelten 4,4 Liter V8 mit Valvetronic zusprach. Weiter ausgezeichnet wurden die Reihensechszylindermotoren mit 3,2 Litern und 3,0 Litern Hubraum.

Vierzig renommierte Journalisten aus achtzehn Ländern kürten die herausragendsten Motoren nach Hubraumkategorien, die "Herausragendste Neuentwicklung 2002" und den " Internationalen Motor des Jahres 2002".

Die sehr positive Aufnahme des neuen 4,4 Liter V8 Triebwerks, das im BMW 745i zum Einsatz kommt, wurde bei den "International Engine of the Year Awards", die einer Oscarverleihung für Motoren gleichzusetzen ist, eindrucksvoll bestätigt: Gleich drei der begehrten Trophäen entfielen auf die Neuentwicklung. Sie gewann die Klassenwertung der Motoren mit über 4 Litern Hubraum, den "Oscar" für die beste Neuentwicklung 2002 und die Wahl zum "Internationalen Motor des Jahres 2002".

Die Jury betonte besonders, dass BMW mit diesem Motor eine beeindruckende Synthese aus Hochleistungs-Technik, Verbrauchsvorteilen und Fahrspaß gelungen ist. " BMW´s 4.4-litre Valvetronic V8 matches creamy power to impressive eco-technology" äußerte einer der Juroren, "The men in Munich really know what they are doing (...) Valvetronic is easily the best engine design innovation of recent years", präzisierte ein anderer Juror.

In der BMW Motorenfamilie trifft der erfolgreiche Newcomer auf renommierte Verwandte, die auch dieses Jahr wieder einen Beitrag zur Vergrößerung der Pokalsammlung der Münchener Motorenschmiede leisteten:

Der aus dem BMW M3 und den M Varianten des BMW Z3 bekannte 3,2 Liter High-Performance-Sechszylindermotor gewann die Motorenwertung in der Klasse für Triebwerke zwischen 3 und 4 Litern Hubraum. Hier beeindruckte die Experten die Kombination aus Leistungsvermögen, Leistungsentfaltung und Drehvermögen nachhaltig. Die ausgefeilte Klangkomposition des Saugmotors ("orgasmic sound effects") unterstreicht nach Meinung der Jury die herausragende Position dieses Triebwerks in seiner Klasse.

Der Sieg des 3-Liter-Reihen-Sechszylindermotors (BMW 330i, 530i, Z3 3.0, X5 3.0) in der Klasse 2,5 bis 3 Litern Hubraum belegt, dass sich der hohe Motorenstandard bei BMW keinesfalls auf Renommierprojekte beschränkt, sondern sich als Kernkompetenz über die gesamte Motorenpalette erstreckt.

In Hollywood wäre ein solcher Preisregen sicherlich Anlass für tränenreiche Dankesreden. Für die BMW Entwickler ist er Bestätigung und Ansporn zugleich: Schließlich ist BMW seit der ersten Verleihung der prestigeträchtigen Trophäe 1999 das erfolgreichste Unternehmen bei den "International Engine of the Year Awards".
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten