Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2002, 23:19     #1
Hermann   Hermann ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Hermann

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Beiträge: 8.177

Aktuelles Fahrzeug:
E63 645Ci, E36 318i Cabrio, E39 523i Touring
Das BMW Internetportal fürs Auto geht online

Die BMW Group bietet ein Internetportal mit Telematikdiensten an. Kunden der nächsten Generation der 7er Reihe können auf diesem Portal ihre eigene Internet-Startseite konfigurieren. Möglich ist das nicht nur am heimischen PC oder mit WAP-Handy, sondern auch erstmals im Automobil.

Fahrer und Mitfahrer sind dann in ganz Deutschland - und bald darauf auch international - vernetzt. Nachrichten und Wetter, E-mail-Versand und -Empfang, Online-Banking, Börsendienste und eine Telefonbuchfunktion (weiße und gelbe Seiten) sind nur einige der Dienste, die das BMW Portal bietet. Als erste Automobilmarke weltweit geht BMW damit ans Netz. Das dazu entwickelte spezielle Internet-Portal wird in jedem Land nach den Bedürfnissen des nationalen Markes gestaltet.

Internet im Automobil - das muss ganz unkompliziert sein, um den Fahrer nicht abzulenken, und zugleich höchst komfortabel, um auch dem Mitfahrer genügend Daten zu bieten. Was Navigations-Bildschirme schon heute im Auto leisten, nämlich den besten Weg anzuzeigen, soll das Internet sinnvoll ergänzen. Also zeigt das neue BMW Portal die Landkarte des Navigationssystems und neue Internet-Inhalte gleichzeitig an. Der Bildschirm wird dazu die passende Größe haben.

Bisher konnte der Fahrer per Bordcomputer nur auf Daten zurückgreifen, die direkt vom Fahrzeug gewonnen wurden. Mit der neuen Vernetzung sind die Möglichkeiten der Datenübertragung vom und ins Fahrzeug nur von der Datenverbindung abhängig.

1999 hat die BMW Group bereits das System ASSIST vorgestellt; BMW Fahrer können über dieses System nicht nur topaktuelle Verkehrsnachrichten einholen oder den BMW Bereitschaftsdienst nutzen, sondern bekommen via Bordtelefon und Call Center auch Auskünfte aller Art, sowie schnellstmögliche Hilfe im Fall eines Notrufs.

Seit April 2001 ist BMW ASSIST Standard in jedem BMW mit Navigationssystem und Bordtelefon. BMW ist dabei der erste Hersteller, der Datenrückübertragung ins Fahrzeug angeboten hat. Dies bedeutet beispielsweise, dass das Call Center die Adresse des nächsten Hotels nicht nur telefonisch an den Fahrer weitergibt, sondern auch das Navigationssystems mit den richtigen Daten versorgt.

Internet an Bord hebt diese Vernetzung von Auto und Umfeld jetzt auf eine neue Qualitätsstufe. Das BMW Internet-Portal bringt beispielsweise Nachrichten und das aktuelle Wetter am Start- und am Zielort ins Automobil - und zwar verkürzt auf Stichworte und Schlagzeilen, die der Autofahrer in Sekundenbruchteilen wahrnehmen kann. Per Internet im Auto lassen sich gezielt Kontostände und Börsenkurse abfragen, Telefonnummern suchen und wählen und E-mails empfangen und senden. Sogar ein digitales Luftbild der momentanen Auto-Umgebung oder vom Zielort lässt sich per Internet abrufen - demnächst sogar mit automatisch eingespiegeltem Wetterbild.

Näheres über das Internet im BMW Automobil ab sofort über www.imbmw.de

Ab sofort bietet BMW unter www.imbmw.de das Internet Portal zum ausprobieren an. In drei Hauptkategorien wird über das System informiert:

· "Mein BMW" ist die personalisierte Seite nur für BMW Fahrer. Über sie läuft der automobile Internet-Anschluss.

· "Telematik bei BMW" informiert über den Stand der Technik von BMW ASSIST.

· "ConnectedDrive" erläutert die Vernetzung von Fahrer und Fahrzeug mit dem Umfeld.

Eine derartige Veränderung der Fahrzeugfunktionalität bedarf auch Veränderungen beim Bedienkonzept, so dass der Fahrer das Internet problemlos nutzen kann und dabei konzentriert und entspannt fährt: Alle Funktionen, auch der Internetzugang, lassen sich in der nächsten Generation des 7er BMW mit einem einzigen Knopf auf der Mittelkonsole, dem so genannten Controller, im Dialog mit dem ergonomisch günstig platzierten Control Display, intuitiv bedienen. Dieses System ist ein wesentliches Element des neuen richtungsweisenden iDrive-Bedienkonzeptes.

ConnectedDrive: Die Zukunft heisst automatisch vorausdenkendes Fahren

Das voll vernetzte Automobil wird schon bald noch mehr können als
E-mails, Nachrichten und Finanzdaten zu empfangen und zu verarbeiten. In Sicht sind Techniken, die Eigenheiten der aktuellen Route unmittelbar in den Fahrbetrieb einspeisen. Das heißt beispielsweise: Kommt hinter der nächsten Kuppe eine enge Kurve, die der Fahrer jetzt noch nicht sieht, dann weist das Fahrzeug den Fahrer durch einen Gegendruck am Gaspedal darauf hin, dass die Geschwindigkeit zu reduzieren ist. Wenn das Fahrzeug aus der Routenplanung des Navigationssystems erkennt, dass eine Kurve kommt, so werden die Scheinwerfer gedreht, damit die Kurve optimal ausgeleuchtet ist.

Im Zusammenspiel von digitalen Landkarten, aktuellen Daten über die Route sowie Internet-basierter Daten über Wetter und Verkehr ermöglicht ConnectedDrive - vernetztes Fahren - ein neues Niveau an Fahrerassistenz. Der Fahrer lenkt; er bleibt eigenverantwortlich im Mittelpunkt. Aber die Technik an Bord mit Info aus dem Netz unterstützt permanent.
__________________
Viele Grüße Hermann

"Nur wer für den Augenblick lebt, lebt für die Zukunft"Heinrich von Kleist
Mit Zitat antworten