Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2002, 21:55     #1
Carsten   Carsten ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 03/2001
Ort: Stuttgart
Beiträge: 9.953

Aktuelles Fahrzeug:
BMW

S-
Glock holt Titel in BMW Formel ADAC Meisterschaft

BMW ADAC Formel Junior Cup und BMW Formel ADAC Meisterschaft
Finale (6. und 7. Oktober 2001, Hockenheimring)



Timo Glock ist der letzte Gewinner der BMW Formel ADAC Meisterschaft
in der bestehenden Form. Beim Finale in Hockenheim reichte dem BMW Formel ADAC-Rookie ein fünfter Rang im ersten Lauf zum Titelgewinn. Mit Doppelsiegen von Maro Engel im BMW ADAC Formel Junior Cup und Giacomo Ricci in der Meisterschaft endete der letzte Auftritt der beiden Serien. Im nächsten Jahr werden sie von der Formel BMW ADAC Meisterschaft abgelöst. Das neue Einheitsauto, der Formel BMW, war am Wochenende im Motodrom ausgestellt.


Bereits im Zeittraining des BMW ADAC Formel Junior Cups auf dem
6,823 km langen Grand Prix-Kurs war Maro Engel der Schnellste. Der in Monaco lebende Fahrer war 0,076 Sekunden schneller als Timo Lienemann. Patrick Schöne belegte Rang drei in der Startaufstellung, vor dem bereits als Champion feststehenden Reinhard Kofler.


Im Rennen feierte Engel einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Es war für ihn der zweite Sieg der Saison. Schöne wurde Zweiter vor Robert Kath, der nach spannendem Dreikampf in der Schlussrunde Thomas Holzer und Andreas Funkenhauser knapp hinter sich ließ. Pech für Cup-Sieger Kofler: Er musste nach einem Reifenschaden vorzeitig das Rennen aufgeben. Sonnenschein am Samstag, strömender Regen beim Rennen am Sonntag: Unter erschwerten Sichtbedingungen meisterten die jungen Fahrer ihre Aufgabe bravourös. Engel zeigte sich wasserfest und gewann vor Schöne und Kath.


BMW Formel ADAC Meisterschaft

In der leistungsstärkeren BMW Formel ADAC Meisterschaft holte sich Alexander Margaritis im Zeittraining die Pole Position. Nach einem spannenden Rennen mit mehreren Führungswechseln feierte Giacomo Ricci seinen ersten Saisonsieg vor Hendrik Vieth, Christian Klien und Margaritis. Timo Glock reichte Rang fünf zum Meistertitel. Für ihn war es der zweite Titelgewinn in Folge, nachdem er letztes Jahr den BMW ADAC Formel Junior Cup für sich entschieden hatte.

Das Rennen am Sonntag wurde wegen des starken Regens aus Sicherheitsgründen hinter dem Safety-Car gestartet. Wie bereits am Vortag führte Ricci vom Start bis zur Zielflagge. Klien fiel bei einem Ausrutscher in der letzten Runde vom zweiten auf den sechsten Platz zurück. Später wurde er wegen technischer Unregelmäßigkeiten von der Wertung ausgeschlossen. Vieth lief als Zweiter ein vor Franz Schmöller, Timo Glock und Alexander Margaritis. Vieth sicherte sich damit Rang zwei in der Meisterschaft.


BMW ADAC Formel Junior Cup 19. Lauf, Samstag
1. Marco Engel (Monaco), 7 Runden, 20.26,527 min
2. Patrick Schöne (Vechta), + 07.711 sec
3. Robert Kath (Plauen), + 13.053 sec
4. Thomas Holzer (Augsburg), + 15.948 sec
5. Andreas Funkenhauser (Assling), + 16.104 sec
6. Dominic Farnbacher (Lichtenau), + 31.911 sec
Ausgefallen: Reinhard Kofler (Schwanenstadt), Timo Lienemann (Schorndorf), Stefan
Proetto (München), Claudio Torre (Bensheim)


BMW ADAC Formel Junior Cup 20. Lauf, Sonntag
1. Marco Engel (Monaco), 7 Runden, 21.49,161 min
2. Patrick Schöne (Vechta), + 01.886 sec
3. Robert Kath (Plauen), + 11.016 sec
4. Thomas Holzer (Augsburg), + 12.755 sec
5. Andreas Funkenhauser (Assling), + 15.657 sec
6. Reinhard Kofler (Schwanenstadt), + 30.872 sec
Ausgefallen: Timo Lienemann (Schorndorf)


Endstand nach 20 Läufen
1. Kofler, 240 (Cup-Sieger)
2. Schöne, 220
3. Engel, 203
4. Kath, 190
5. Proetto, 137
6. Torre, 137
7. Holzer, 131
8. Funkenhauser, 124
9. Farnbacher, 93
10. Lienemann, 73


BMW Formel ADAC Meisterschaft 19. Lauf, Samstag
1. Giacomo Ricci (Baveno/I), 8 Runden, 19.23,155 min
2. Hendrik Vieth (Filsum), + 00,604 sec
3. Christian Klien (Hohenems), + 01.475 sec
4. Alexander Margaritis (Bonn), + 04.007 sec
5. Timo Glock (Brensbach)+ 04.155 sec
6. Franz Schmöller (Hauzenberg), + 04.673 sec


BMW Formel ADAC Meisterschaft 20. Lauf, Sonntag
1. Giacomo Ricci (Baveno), 7 Runden, 20.43,048 min
2. Hendrik Vieth (Filsum), + 05.183 sec
3. Franz Schmöller (Haunzenberg), + 09.508 sec
4. Timo Glock (Brensbach), + 12.156 sec
5. Alexander Margaritis (Bonn), + 13.540 sec
6. Richard Lietz (Ybbsitz), +15.636 sec


Endstand nach 20 Läufen
1. Glock, 268
2. Vieth, 237
3. Klien, 226
4. Schmöller, 132
5. Lietz, 124
6. Bylitza, 123
__________________
"Multiple exclamation marks, he went on, shaking his head, are a sure sign of a diseased mind."
Terry Pratchett

Geändert von Carsten (24.11.2002 um 22:15 Uhr)
Userpage von Carsten
Mit Zitat antworten