Thema: 3er E46 Automatik gegen Schalter
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.11.2002, 00:34     #46
Micha M3   Micha M3 ist offline
Junior Guru
  Benutzerbild von Micha M3
 
Registriert seit: 06/2002
Ort: Karlsruhe-Durlach
Beiträge: 3.786

Aktuelles Fahrzeug:
BMW F32 440i MPPSK
Zitat:
Original geschrieben von Blue Rabbit
hi micha,
wie schaltet smg denn so unter last in hohen drehzahlen?? haut das brutal rein, oder zackert der einfach ohne merkliche schubunterbrechungen durch?
ich sehe schon, wenn ich den m3 mal gefahren bin, muss ich sofort einen haben , dann rebelliert aber meine frau

ciao claus
Das kann passieren, dass du davon nicht mehr loskommst. Die Karre kann süchtig machen.

Thema Schalten unter Vollast. Eins ist sicherlich klar. Wenn man unter Vollast im höchsten Schaltmodus schaltet, ohne vom Gas zu gehen, dann knallt das Getriebe die Gänge ziemlich brutal rein. Da dies aber wirklich in 80 Millisekunden passiert wirkt sich das so aus, dass du ein kleinen Schlag in den Rücken bekommst und die hinteren Räder unter Umständen die Traktion verlieren. Den Eingriff des Differentials spürst du in diesem Moment auch ziemlich extrem. Da das alles während einer ziemlich beeindruckenden Beschleunigung passiert und der kurzzeitige Traktionsverlust teilweise selbst beim schalten vom dritten in den vierten Gang vorkommt (was bei einer Geschwindigkeit von 170 km/h passiert) kommt einen der Vorgang extrem brutal vor. Eine Unterbrechung der Schubkraft spürt man dabei nicht, nur einen Schalg in den Rücken.

Aber wie gesagt nur, wenn du das Gas beim Schalten voll stehen läßt. Und das ist ja auch normal, ist ja nichts anderes, wie wenn du beim Handschalter während des Schaltvorgangs das Gas stehen lassen würdest. Daher ist auch hier Feingefühl im Gasfuss gefragt. Jetzt darf man nicht den Fehler machen, wie beim Handschalter komplett vom Gas zu gehen, dafür schaltet das SMG viel zu schnell. Bis du komplett Gas weggenommen hast hat das Getriebe schon längst geschaltet und dir geht einfach nur Schub verloren, so wie wenn du beim vollen Beschleunigen vom Gas gehst. Die Kunst liegt hier in der Dosierung. Sprich bei Vollast ist Millimeterarbeit gefragt. Während man über die Wippe am Lenkrad den Schaltvorgang einleitet, muss man gleichzeitig einen Millimeter Gas wegnehmen und gleich wieder voll drauf. Dabei nicht auf das Getriebe achten, wenn man das tut hat man schon verloren, da man so schnell nicht reagieren kann. Ich habe es schon ein paar mal erwähnt, die Sache erfordert Übung und ist mit einer normalen Probefahrt beim Händler nicht richtig auszutesten. Wenn du einen Cousin hast, der einen M3 mit SMG fährt, dann solltest du die Gelegenheit nutzen und die Sache ausgiebig testen.

Aber Vorsicht, deinen 330er wirst du anschließend auf dem Hof deines BMW Händlers stellen und um einen M3 flehen.....

Und nochwas, es gibt ja hier im Forum immer wieder User die behaupten, das Getriebe wäre unharmonisch oder unkultiviert. Wenn ich normal fahre und das ist eher schneller als der Durchschnitt, dann bekommt mein Beifahrer nicht mit, wann ich schalte, weil er die Schaltvorgänge einfach nicht spürt. Und sorry Jungs, das schafft keine Automatik, nicht mal die Daimler-Automatik und die ist auch nach eigenen Erfahrungen um Welten besser als die von BMW.
Das Getriebe ist nicht unkultiviert, es lässt aber einen unkultivierten Einsatz zu, was manchmal auch seinen Reiz hat.
__________________
Gruß Micha

"Wenn du glaubst alles unter KONTROLLE zu haben, bist du noch nicht schnell genug... "
Userpage von Micha M3
Mit Zitat antworten