Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.11.2002, 15:50     #9
Schleicher   Schleicher ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Schleicher
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 2.684

Aktuelles Fahrzeug:
E61 530dA, E87 120iA
Hi,

kenn ich auch so.
Bremsbelägen (eigentlich die komplette Bremsanlage, Lenkung) sind aber ein Sonderfall.
Wenn der Meister meint, daß die Beläge runter sind, müssen sie ausgetauscht werden, sonst fährt das Auto nicht vom Hof. Er übernimmt die Verantwortung dafür, daß das Auto in einem betriebssicheren Zustand an den Kunden übergeben wird.
Da Beläge normale Verschleißteile sind, ist das eigentlich tolerabel.
Bei größeren Arbeiten an der Bremsanlage sollte aber trotzdem der Kunde "vorgewarnt" werden, keine Frage.

Achso, wenn es in dem Reparatur-Auftrag einen Satz gibt wie:
- Beseitung aller Mängel zur Herstellung der Betriebssicherheit...
ist das das "Go" für die Werkstatt, auch ohne Rückfrage. Höflichkeit geht aber vor.

MfG
Der Schleicher
__________________
Straße naß, Fuß vom Gas. Straße trocken, rauf den Socken...
Spritmonitor von Schleicher
Mit Zitat antworten