Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.10.2002, 09:29     #8
bigolli   bigolli ist offline
Senior Freak
 
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Bremen
Beiträge: 947

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 125iA F20 LCI 05/2016
Glücklicherweise habe ich wenigstens mit der Werkstatt nicht so extrem schlechte Erfahrungen machen müssen.

Allerdings ist mir mittlerweile auch aufgefallen, die Qualität der durchgeführten Arbeiten steigt enomrm wenn ich oder der Meister es selber machen oder wenigstens ein Auge drauf haben, aktuelles Beispiel gefällig?

Überlege wg. LDS (Lenkraddrehschwingungen ) und Probleme mit der Valvetronic zu wandeln.
Der Werks-Ing. der BMW Group hat es mir nach einen Besuch auch sofort angeboten, nachdem ich BMW München direkt telef.über meine Probleme informiert habe.

Ich möchte BMW und der Werkstatt aber noch eine Chance geben, die Probs zu beseitigen, da ich mit dem Wagen sonst zufrieden bin und mir bei Wandlung halt auch nur einen identischen Wagen wieder bestellen würde, stimmt halt sonst alles an meinen Wagen.

Gestern wurden die LDS in Angriff genommen, dazu wurden unter anderem meine Winterreifen, die absolut ruhig und einwandfrei liefen, nochmals gewuchtet.

Leider nicht vom Meister oder mir, sondern vom Gesellen. Am Abend habe ich dann mit dem Meister eine Probefahrt gemacht, bei höheren Geschwindigkeiten war das Lenkrad nur noch am rütteln und schlagen.
So haben der Meister und ich in der mittlerweile leeren Werkstatt (war Feierabend) die Reifen nochmals ausgewuchtet, an den vorherigen alten Stellen wurden nach wuchten dann wieder die selben Gewichtsgrößen rangemacht, die vor der Aktion des Gesellen am Rad waren und anschließend liefen die Räder wieder einwandfrei.

Am besten mach ich demnächst alles selber oder bestehe darauf, daß der Meister es nur macht.

Wie gesagt, nur ein Beispiel, habe ähnliche Sachen schon einige Male erlebt.
Mit Zitat antworten