Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.08.2016, 19:29     #14
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 13.914

DD-
Zitat:
Zitat von UN-318CI Beitrag anzeigen
Wollte ihn mal probefahren. Auf was muss ich explizit achten? Ist der Nachteil wirklich nur die Leistungsentfaltung gegenüber dem 2.0 oder noch mehr? Was verbraucht er so im Schnitt?
Flotter unterwegs als mit einem A3 1.6 oder 1.6 FSI sollte man aber sein, oder? :-D
Wie gesagt auf das sporadische Teillastruckeln achten und ob der Motor gerade um unteren Drehzahlbereich sauber Gas annimmt. Einen Leistungsnachteil gegenüber dem 2.0-Liter gibt es, vor allem im unteren Drehzahlbereich wirkt der 1,6er schlapp und die Anfahrschwäche ist ausgeprägter. Ich bin mal einen A3 1.6 8P (102 PS) gefahren und der erschien mir ebenbürtig mit dem 116i (115 PS/122 PS) trotz Leistungsdefizit.

Beim Verbrauch (116i 1.6 DI) liegt man in der Regel zwischen 6 und 10 Litern. Wenn man sehr ökonomisch fährt, schafft man auch Werte unter 6 Litern, wenn man einen schweren Fuß hat, sind auch 11 Liter und mehr kein Problem. Der Alltagsverbrauch dürfte bei 7-7,5 Liter liegen.

Wenn der Motor rund läuft, die Injektoren nicht auffällig klackern, dir die Leistung reicht und mit dem Verbrauch (bei deinem Fahrprofil und deinem Einsatzgebiet) zufrieden bist und auch der Preis passt, spricht wenig gegen den Kauf. Den 116i findest du andererseits häufig, da die kleinste zugleich die beliebteste Motorisierung war.

N45B16 und N43B16 fand ich ja beide nicht gut, unten und oben war Flaute und er war für die Leistung einfach zu durstig. In Sachen Antriebskomfort ist der N45 ohne DI angenehmer, das ist aber auch sein einziger Vorteil. Ich würde auch sagen, dass der N45B16 der schlechteste BMW-Motor ist, den ich persönlich kenne. Der N43B16 folgt aber nicht weit dahinter...
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten