Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.07.2016, 13:11     #25
Thorbeno   Thorbeno ist offline
Junior Freak
 
 
Registriert seit: 02/2015
Beiträge: 300

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 23i
Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt, dass BMW auch Fahrzeuge anbietet, die nicht mehr viel mit dem ursprünglichen Markenkern zu tun haben. Sportlichkeit, Dynamik, gute Optik, hervorragende Fahrwerke, viel Hubraum, 6-Ender, Heckantrieb...

Von daher, wenn es Leute gibt, die so einen kastenförmigen Wagen mit 3-Zylinder kaufen nur weil die BMW-Plakette dranklebt, Wayne interessiert´s?

Nur, und da fängt meine Kritik an, wäre es dann natürlich gut, wenn bei diesem 2´er eben auch alles zumindest ein wenig besser ist als bei den Konkurrenten, insbesondere der Motor.

Von daher, wenn ich das alles so lese, da gibt es wohl einige Hersteller, die bessere 3-Zylinder anbieten. Wobei ich sagen muss, nein, ich habe noch keinen BMW 3-Ender gefahren.

Neulich hatten wir aber aufgrund der Inspektion eines unserer Fuhrpark-Opelz einen neuen Astra 1.0 DI Ecotec mit 105 PS für 2 Tage. Ich kann nur sagen, der war völlig in Ordnung, sehr leiser und runder Motorlauf, die Fahrleistungen ok. Der Motor war während der Fahrt so gut wie nicht zu hören oder zu spüren. Hätte jetzt auch ein 1.6´er oder so sein können.

Wenn also schon 3-Zylinder bei BMW, dann sollte der auch der beste 3-Zylinder am Markt sein. Solche Meldungen über kapitale Motorschäden sind Gift für das gute Motorenimage von BMW im Allgemeinen, nicht nur für den BMW 3-Ender.

Aber ok, wenn es nicht besser wird könnte man alternativ dann noch den Firmennamen ändern.
Userpage von Thorbeno
Mit Zitat antworten