Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 13.06.2016, 21:46     #4
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 14.073

DD-
Unter dem Sicherheitsaspekt ist der Allradantrieb natürlich nie verkehrt, da kommen Front- und Heckantrieb einfach nicht mit. Wirklich auskosten kannst du den Allradantrieb aber erst ab etwa x20d, so mein Eindruck. Der 1er ist sowieso recht sicher und untersteuernd ausgelegt, ein 118d ist noch relativ human motorisiert.

Der Westerwald ist in etwa vergleichbar mit der Sächsischen Schweiz oder den Ausläufern des Erzgebirges. Da kam ich zwar mit einem heckangetriebenen 330d auch ganz gut zurecht, auf den Nebenstraßen (ungeräumt) hat es aber kaum noch gepasst. Da wünscht man sich freilich dann den Allrad.

Der 118d hat hier den Vorteil, dass er schon das neuere Modell ist - sprich Facelift. Preislich ließe sich beim älteren 120d aber eventuell auch etwas machen, schließlich hat er - völlig ungeachtet der niedrigen Laufleistung - bereits 3 Jahre auf dem Buckel. Der 118d scheint mir ein adäquates Angebot zu sein, vom Neupreis hat er schon einige Tausender abgezwackt und bietet ein durchaus ausreichendes Ausstattungsniveau.

Soll das Herz siegen: 120d, der sieht fetziger aus und macht auch in der Tat Spaß.
Soll die Vernunft siegen: Wahrscheinlich eher der Neuere von beiden.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten