Thema: 1er F20 ff. Erfahrung M135i
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.04.2016, 20:34     #8
ThunderRoad   ThunderRoad ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 1.908

Aktuelles Fahrzeug:
M135i, Z3 2.8 FL


Zitat:
Zitat von Abigor Beitrag anzeigen
Gibt es jemanden der auch schon mal e92 & F20 gefahren ist und da insights hat?
Ich (325i und M135i). Für Langstrecke ist der E92 klar besser (größere, bequemere Sitze, angenehmere Geräuschkulisse, größerer Tank etc.). Zur Automatik kann ich nichts sagen, hatten beide Handschaltung (wobei die Schaltung im M135i die absolut beste ist, die ich bis jetzt hatte).

Fahrwerk: Meine haben/hatten beide konventionelles M-Fahrwerk. Der 1er ist härter, hoppelt auf Autobahn-Bodenwellen teilweise so, daß es einen aus dem Sitz hebt - klebt dabei aber schier an der Straße Macht Spaß, ist aber mäßig langstreckentauglich.

Es gibt im M135i kein ACC und auch keine Nebelscheinwerfer, weil die die Lüftungsöffnungen zu stark verkleinern würden. Der Motor sitzt auch ziemlich satt da drin...

Besser im E92: Die Lenkung. Die variable Sportlenkung im 1er ist leider etwas gefühllos.

Viel mehr zu beachten gibt es nicht, ab irgendwann 2014 gabs das hübschere Lenkrad (hat meiner nicht). Auspuffklappe macht manchmal Probleme, Auspuffblenden gammeln und Naßbremsverhalten ist nicht so toll. Viel mehr gibt's M135i-spezifisch nicht zu sagen.

Wenn Dein Fokus auf Langstrecke liegt und Du schon einen E92 335i hast, würde ich eher zum Behalten raten. Der 1er macht Spaß und ich könnte mir für mich im Moment kein besseres Auto vorstellen. Aber ich fahr auch selten Langstrecke und finde Komfort beim Autofahren wird überbewertet
Userpage von ThunderRoad
Mit Zitat antworten