Thema: 3er / 4er allg. Ist der E46 ein Sensibelchen ?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.10.2002, 00:45     #27
Philo   Philo ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 09/2002
Ort: D-44xxx Dortmund
Beiträge: 29

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 318i E46, 325iX E30

DO-BC 1xx
sensibelchen

@ monaco

als Corrado Besitzer kannst Du nichts falsch machen, wenn Du einen BMW aus der E46- Reihe wählst, den Corrado hatte ich auch mal, meine Erfahrungen damit sind gespalten, dahingehend: Zuverlässigkeit, insgesamt gut, aber immer wieder Ärger mit elementaren Sachen, wie z.B. Steuergerät, Motor geht nicht gut, Leerlaufdrehzahl ohne Grund stark erhöht usw., die Teiletauscher bei VW geben ja alles, letztlich ist der Corrado aber definitiv kein Auto, das als Musterbeispiel für gute Qualität spricht. Auf der Habenseite steht beim Corrado eine super Bremsanlage, die (leider) der E46 nicht hat. Wenn Du willst, knallt Dir jeder 3er drauf, wenn Du mit Deinem Corrado eine Vollbremsung hinlegst (Autobahn).
Das Fahrwerk ist auch erste Sahne, immer gut bei schnellen Autobahntrips.

Trotzdem ist BMW besser, weil langlebiger, die Komponenten sind auf längere Lebensdauer ausgelegt, mein 13 Jahre alter 325iX spricht da für sich (ein Auto wie aus dem Showroom, kein Verschleiss(optisch), alles straff, ohne Spiel, kein Klappern, Knistern, Rappeln nix, einfach bestens verarbeitet). Nach insgesamt etwa 50 Autos verschiedenster Hersteller lautet mein Tip: BMW, weil, egal ob Du 100,-- €, 1000,--€, 10000,--€, 100000,--€, ausgeben willst, bei BMW findest Du garantiert ein Auto, welches allen anderen überlegen ist, weil BMW schlicht allen anderen Herstellern überlegen war und ist. Klingt vermessen, ich weiß, ist aber so.

Warum sie diese kleinen Probleme beim E46 nicht in den Griff kriegen verstehe ich auch nicht, wahrscheinlich müssen sie derzeit andere Probleme lösen, ich hoffe seriös, denn der Kampf mit Mercedes ist längst gewonnen, also können sie sich auf die Perfektionierung der Produkte der Gegenwart konzentrieren.

Der Kampf gegen Mercedes ist dahingehend entschieden, daß die bei Mercedes einen Kundenstamm haben, der jenseits der 60 ist, sie es einfach nicht schaffen, dies zu ändern, weil das Produkt einfach auch nur ältere Menschen anspricht, oder Angeber wegen des Sterns.

Mercedes macht gute Motoren, allerdings in völlig anderer Konfiguration als BMW, so wird BMW jenen Käuferschichten vorbehalten bleiben, die Image mit Spaß verbinden, die jugendlich sind, oder so sein wollen.

Ob alt oder neu, fahre einen BMW- und Du wirst es verstehen, es gibt nichts besseres, glaub mir, es ist so

mfG

Philo
Mit Zitat antworten