Thema: 3er / 4er allg. 320i bei 220 km/h Schluss?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.10.2002, 11:51     #100
Zeitgeist   Zeitgeist ist offline
Power User
  Benutzerbild von Zeitgeist
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: 34123 Kassel
Beiträge: 13.614

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E46 320i Limo 3/04, Audi A4 Avant BJ 02 2.0 Atlasgraumetallic
@ Caravan16v

Worauf ich mich beziehe? auf Deinen Beitrag bei Motortalk
Ich habe jetzt zwei Leute nach Ihrem Fahrzeuggewicht gefragt, laut KFZ-Schein!
Astra GSI : 1050kg
Astra GSI 16v: 1103kg

Von 80 KG Differenz zu einem 320er, der bei mir im Fahrzeugschein mit einem Gewicht von 1375 KG angegeben ist, kann also nicht die Rede sein. Bei einem Gewichtsunterschied von > 250kg kann sich das auch deutlich auf die Motorleistung auswirken. Also kein Wunder, wenn der 320er schlechter abschneidet.
Weil der Astra GSI 16v bei einem Teil der Disziplinen, die dazu auch noch relativ "unwichtig" sind, gut abschneidet, ist er also gut auf 325-Niveau? Also wenn Du mal jemanden fragst, was sein Wagen für eine Beschleunigung hat.. der nennt Dir normalerweise den Wert von 0 auf 100, ebenso wird die VMAX als Richtwert angegeben. Aber wen interessiert der Wert von 0-160km/h oder 0-180km/h? Eher M5 oder Porsche-Fahrer..

Ich hatte mich im Beitrag oben verschrieben, sorry, der 320er ist natürlich nicht 80kg leichter sondern 80kg schwerer laut dem Beitrag. Das habe ich allerdings schon weiter oben widerlegt.

Und die Quelle, von der Du das hast, das war doch die AMS, oder? Auch wenn sie sich gut verkaufen mag.. ich habe schon einige Exemplare dieser Zeitschrift gelesen. Es gab mal eine Zeit, da schnitt Mercedes überall hervorragend ab, mal war es BMW und mal gewann Audi jeden Vergleichstest. Anscheinend je nachdem, wie die gesponsort wurden, anders kann ich mir das nicht erklären. Kann auf jeden Fall kein Zufall gewesen sein. Daher sind die Beschleunigungswerte für den 325er kein Anhaltspunkt für mich, zumindest nicht von diesem Blättchen.

Und Caravan, der GSI-Motor stellt zweifelslos die Spitze der Ingenieurskunst von Opel dar, das habe ich auch schon gehört, aber er hält mit Sicherheit nicht länger als ein 6-Pack. Auch wenn er besonders stabil und zäh ist.. 1. ist bei den 6-Packs die "Belastung" jeden einzelnen Zylinders geringer, 2. Baut BMW sehr langlebige und drehzahlfeste Motoren, insbesondere 6-Packs und 3. Ist der GSI meines Wissens weitestgehend ausgereizt, d.h. leistungstechnisch hochgeschraubt. 4 Zylinder mit 2l mit 150PS is ja auch ne ganze Menge. Er mag lange halten, aber ein 6-Pack hält länger.
@ Mels
Dass Opel-Fahrer Proleten sind, hast Du gesagt, ich finde es nur ein wenig amüsant, wenn man ein Auto für 2000-3000€ gebraucht mit einem für 5000-10000€ vergleicht. Ich kenne zwei Astra GSI Fahrer.. und beide haben für ihr Auto nicht mehr als 2500€ bezahlt. Wenn die auf der Autobahn 200 fahren, klappert alles und man bekommt es mit der Angst zu tun. In einem 320er fühlt man sich wohl und kann sich problemlos noch unterhalten. Demnächst wird hier vielleicht dann mal diskutiert, dass ein 750i an der Ampel von einem G40 mit 170 PS verblasen wurde.. toller Vergleich.

@ Caravan 16v
Nichts gegen Dich, ich wollte Dich auch nicht angreifen, aber der Beitrag bei Motortalk is mir total gegen den Schlips gegangen, weil man da ziemlich rauslesen konnte, dass Du offensichtlich Opel-Fan bist und den Wagen da über "meinen" und auch andere BMWs hinaus lobst. Kannst Du ja machen. Aber ich bin BMW-Fan und das hier ist ein BMW-Forum, hier gibt es nicht viele Opel-Fans. Ich kann es nur absolut nicht ab, wenn jemand über "mein" Auto herzieht , ohne es richtig zu kennen. Der GSI 16v ist stark, aber das wars auch schon. Wer "nur" schnell fahren will, soll sich so einen oder einen Polo G40 kaufen und damit glücklich werden, aber ich will auch Spass am Fahren! Und die oben angegebenen Fahrzeuggewichte habe ich nicht da hingeschrieben, um Dich als Lügner o.ä. hinzustellen, sondern weil sie stimmen. Hab gestern extra meinen Kumpel und der seinen anderen Kumpel angerufen und nachgefragt.

Geändert von Zeitgeist (11.10.2002 um 12:53 Uhr)
Mit Zitat antworten