Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 04.10.2014, 10:22     #442
ThunderRoad   ThunderRoad ist offline
Profi
 
 
Registriert seit: 04/2004
Beiträge: 1.895

Aktuelles Fahrzeug:
M135i, Z3 2.8 FL


Vettel sagt ja, "es war Zeit für etwas neues". Aber mehr neues als in dieser Saison hat er überhaupt noch nicht erlebt. Neues Auto, neues Reglement, neuer Teamkollege, neue Cockpitperspektiven (mit anderen Autos vor ihm) usw.

Ich glaube, er hat gemerkt, daß bei RB kein Platz mehr für ihn als mittlerweile gereifter Rennfahrer ist. Dabei muss man im Hinterkopf behalten, daß RB zu 90% eine Marketing-Firma, zu 9% ein Brausehersteller und nur zu 1% ein F1-Team ist. Vettel hat dem Laden großen Ruhm eingebracht, aber jetzt gibt es einen neuen Typen, der mit seinem Riesengrinsen marketingmäßig einfach mehr hermacht als der nette Typ von nebenan (Vettel). Und Kwjat als aufstrebender zweiter Fahrer steht auch schon bereit.

Deshalb begibt sich Vettel auf den Weg aller großer Rennfahrer - zu Ferrari. Wenn man schon hinterherfährt, dann aber bitte mit Stil und großen Gehaltsschecks
Daß Ferrari in den nächsten 2-3 Jahren mit oder ohne Vettel weiter nach vorne kommen wird als jetzt glaube ich eigentlich nicht.
Userpage von ThunderRoad
Mit Zitat antworten