Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.03.2014, 15:26     #152
Der_Stevie   Der_Stevie ist offline
Power User
  Benutzerbild von Der_Stevie
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Düsseldorf/Aachen
Beiträge: 18.933

Aktuelles Fahrzeug:
GT-S
Zitat:
Zitat von ThunderRoad Beitrag anzeigen
Blöde Frage: Früher - als alles besser war - hat man so einen Schnickschnack nicht gebraucht, sondern zur Leistungsbegrenzung einfach einen Air Restrictor (zu deutsch Ansaugmengenbegrenzer) eingesetzt. Ist das heutzutage zu banal? Oder wo liegt der Vorteil von dem 300g-Teil im Wert eines Kompaktwagens?
Naja, es geht ja darum, Motorenhersteller anzulocken.

Auf BBC wurde während des Rennens gefühlt 100x gesagt, dass der "Mercedes the most fuel efficient car" ist. Das geht der Mercedes Marketing Abteilung natürlich runter wie Öl.

Weniger wertvoll wäre die Formulierung gewesen, dass der Mercedes die wenigste Luft verbraucht hätte

Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wollte die Fia ursprünglich nur eine limitierte Gesamtmenge. Techniker einiger Teams wollten wohl zusätzlich die limitierte Durchflussmenge. Ich finde das Quatsch. Man kann es offenbar nicht kontrollieren. Und freie Durchflussmengen würden das Feld besser aufmischen. Fahrer A würde seinen Sprit z.B. am Anfang verfeuern, Fahrer B am Ende. Mit Durchflusslimit geht das auch, wird aber etwas eingeebnet.

Gruß
Stefan
Userpage von Der_Stevie
Mit Zitat antworten