Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 25.09.2002, 15:52     #28
Schleicher   Schleicher ist offline
Senior Profi
  Benutzerbild von Schleicher
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 2.684

Aktuelles Fahrzeug:
E61 530dA, E87 120iA
Ein E46 525d hat 2,5l Hubraum, läuft lt. Datenblatt 219, hat 163PS, beschleunigt in 8,9s auf 100, braucht von 80-120 7,2s und ist ein Diesel.
Nach den Jubelstürmen hier hätte ich längst abfallen müssen, ich hab nur 2l.

Das Getriebe ist dazu da, es zu nutzen um optimal vorwärts zukommen.
Wenn ich schalten muß, schalt ich eben.

Für manche Fahrzeuge sind die Elastizitätswerte positiv, weil z.B. mehr Leistung in diesem Bereich anliegt, als bei anderen.
Andere drehen in diesem Gang zu niedrig, um aus dem Drehzahlkeller überhaupt rauszukommen.
Ich habe da mit Sicherheit schlechte Karten.

In der Stadt fahr ich im 5.Gang, wenns geht. Und das ist Standard.

MfG
Der Schleicher

PS: Ich wollt auch nicht wieder... Es ging nur um die prinzipielle Sinnhaftigkeit der Elastizitätswerte. Hiiiilfeeeee!
__________________
Straße naß, Fuß vom Gas. Straße trocken, rauf den Socken...

Geändert von Schleicher (25.09.2002 um 15:55 Uhr)
Spritmonitor von Schleicher
Mit Zitat antworten