Thema: 1er F20 ff. Der neue 1er: Erste Bilder...
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.01.2013, 03:33     #1162
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 14.035

DD-
Zitat:
Zitat von pitcher33 Beitrag anzeigen
Wie gesagt, ich kenne mich... ich fahre auch den 125d nicht mit 5L sondern mehr im Bereich zwischen 6-7L. Der Verbrauch beim M135i steigt aber auch nicht linear an sondern ist eine "schöne" Kurve (nach oben )
Nein, ohne Frage der M135i ist eine geile Fahrmaschine mit xtrem hohen Suchpotential. Wer mit dem Ding, selbst im Landstraßenbetrieb, auf 8L kommt, dem gehört der Wagen direkt wieder abgenommen.
Dann wäre der M135i bei mir in den besten Händen, wenn es darum geht. Auf einer Landstraße benötige ich in der Regel mehr als auf einer ausgewogenen Autobahnfahrt - zumindest war das bei allen ähnlich motorisierten BMW der Fall, die ich von Kurve zu Kurve schlängeln durfte. Realistischer erscheinen mir da auch eher knapp 11 Liter, beim 125d sind es (nicht ganz) 7 Liter. Fakt ist jedoch, dass der Verbrauchsunterschied nicht zu verachten ist, egal ob man nun sparsam oder spaßorientiert fährt. Mehr Spaß wird man aber (wenn ich zum Beispiel mal 123d und 135i vergleiche) ganz sicher im einzigen 6-Zylinder 1er haben. Die unausweichlichen Mehrkosten kann man demnach zum Teil "verrechnen". Ist wohl auch besser so...

Das Sparpotenzial ist übrigens enorm und ein sensibler, taktisch diktierter Gasfuß von Vorteil, während der Spaß an einigen Stellen absolut nicht zu kurz kommen muss. So schafft sich ein gewisser Ausgleich zu den Vollgasorgien und den temporären drehzahlphilen Momenten im Leben eines jeden Autofahrers. So war bereits der 123d, noch mit der angestaubten 6-Gang-Automatik, partiell problemlos unter 5 Liter zu bekommen (gerade in den späteren Stunden mit wenig Verkehr). Einen 335i, mit gleicher Automatik ausgestattet, brachte es gediegen gefahren auf immerhin 8,6 Liter (Stadt). Wohaa, das war nie das erklärte Ziel. Naja, Warmfahren muss ja auch drin sein, aber die Freude am Triebwerk hat letztlich natürlich gesiegt. Wer es wirklich darauf anlegt, wird nebenher auch mit 13 Litern im Schnitt (Tankfüllung) noch nicht am Ende der Fahnenstange angelangt sein. Ich wüsste allerdings, dass ich den Spagat reizvoller finde als ständiges Fahren am technischen Limit. Denn die Sparsamkeit ist teilweise schon faszinierend. So lässt sich auch ein M135i nicht so ohne Weiteres als Säufer verbuchen. Wenn selbst die Sport Auto den M135i im Testmittel (über 4000 km) mit 10,0 Litern angibt, dann hat das sehr viel zu bedeuten. Manch ein Wettbewerber ähnlicher Performance kommt da kaum mit 3 oder 4 Litern extra aus dem harten Testprogramm wieder raus...

Zitat:
So darf man so einen geilen Motor nicht bewegen... Ich habe es probiert, der Eco-Modus macht das Auto kaputt...
Wie wahr, wie wahr. Der Eco Pro-Modus hat mir aber auch am 520d nicht gefallen (fühlt sich dann lahm an ohne Ende) und auch der 116d EDE, der aktuell ökonomischste aller BMW, machte im Sport-Modus für mich erheblich mehr Sinn. Den größten Spareffekt hat immer noch der Fahrer inne. Da muss ich doch an der spaßigen Gasannahme nicht geizen.

@ Robby73

Bei verkehrsarmen AB-Fahrten kann man noch froh sein, wenn man unter 20 Liter bleibt (was auch nicht verwunderlich sein sollte, wohlgemerkt). Egal, der Spaß ist es einem einfach wert und der Verbrauch nebensächlich. In meinen ermittelten Verbrauchswerten, zum Beispiel 123d mit 7 Litern oder 335i mit 13 Litern, waren jedoch kilometerweise Vollgasfahrten drin, die somit zu den ruhigeren Fahrten einen guten Verbrauchsmix ermöglichen und sich die Werte sehr nah an der Realität bewegen. Den Diesel bekommt man ganz sicher auch auf rund 9 Liter, muss sich dafür auch schon mächtig ins Zeug legen. Auf Dauer aber wenig realistisch oder gegebenfalls einen bedenkenvollen Blick an den Fahrer bezüglich seiner Fahrgewohnheiten wert.

Den M135i, wenn ich in dieser Gunst stünde, würde ich kein bisschen anders definieren. Das ist eine kleine, unauffällige Spaßmaschine: Da geht das knackige Schaltgefühl über die nahezu perfekte 8-Gang-Automatik, der verbindliche Heckantrieb über die optimierte Traktion. Solange es das noch gibt, die sportlichen Sauger hat man uns ja schon fast alle genommen, sollte man es auch noch genießen können. Der M135i passt mit diesen Zutaten immer noch hervorragend in unsere Zeit.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.

Geändert von freakE46 (19.01.2013 um 03:53 Uhr)
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten