Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 19.09.2002, 13:52     #131
Layro   Layro ist offline
Senior Freak
  Benutzerbild von Layro

Threadersteller
 
Registriert seit: 08/2002
Ort: D-90411 Nürnberg
Beiträge: 816

Aktuelles Fahrzeug:
120d A Cabrio; Suzuki Swift 1500; Suzuki AN 125

N-**186
Zitat:
Original geschrieben von BavarianKnight
@ Layro:

Mach die Typbezeichnung runter.. Leistung hat man.

Und das die BMW Fuzzies von Nürnberg keine Ahnung haben, das weiß ich nur zu gut.... Das sind die vollen Drolos...

Geh mal in die Rubrik "Händler und Werkstätten" schau dort unter "E46 Probleme mit der Werkstatt"... da habe ich mein Leid mit der NL Nbg geklagt...


Geh zu einem Händler der sich auskennt BMW Autohaus Waldmüller zum Beispiel.. Die haben echt Ahnung... Vor allem Herr Morner.


Bavarian Knight
Hi, Bavarian Knight.
Nix da, die Bezeichnung bleibt drauf, auch wenn ich mich bzw. BMW sich lächerlich macht.
Mit welcher NL hast Du zu tun gehabt, Kilian-, Regensburger- oder Witschelstraße. Mein Hobel ist im Moment mal wieder da wo er herkam, in der Kilianstraße, und die lassen wirklich nichts aus sich unmöglich zu machen. Von Denen hatte ich gestern als Leihwagen einen 320 td (10 000 km), und da ich in Bayreuth zu tun hatte dachte ich mir, toll, so billig (spritmäßig gesehen) komme ich nie wieder da runter. Also rauf auf die Berliner AB und gib ihm. Mann, mich hats gerissen, die Kiste ging um Klassen besser als mein Coupe. Auf der Geraden (nach Tacho) 228 km/h und bergab über 240 km/h . Dazu eine Beschleunigung wie man es sich nur wünschen kann, und das Ganze mit einem Verbrauch von 8,5 l Heizöl . So, und nur so macht BMW fahren Spaß aber nicht mit so ´ner lahmen Möhre wie der meinen.
Aaaaber, bevor ich jetzt zum absoluten BMW Diesel Fan werden konnte, passierte folgendes :
Mit einer Limokiste im Kofferräumchen (is´ja ein Compakt) lief ich in meinem Getränkehandel in Laufamholz ein. Wie ich wieder losfahren wollte, stirbt mir der Motor ab und läßt sich nicht wieder starten. Toll, dachte ich mir, irgendeine höhere Macht will nicht daß ich mich mit einem BMW fortbewege. Also die NL angerufen, die verständigten das Servicemobil, das traf eine Stunde später ein, der Servicemensch schließt seinen Rechner an und meint "Der fährt heute nicht mehr, die Pumpe baut keinen Druck mehr auf". So schnell wird man kuriert vom Dieselfieber.
Um es kurz zu machen, jetzt fahre ich einen knallgelben 66 kw Mini, das einzige zu dem Zeitpunkt noch verfügbare Fahrzeug, und um mich nicht noch mehr der Lächerlichkeit preiszugeben lasse ich nun beim Fahren meiner Frau den Vortritt.
Noch habe ich die Hoffnung meine Kiste heute abend repariert in Empfang nehmen zu können, aber so richtig kann ich nicht dran glauben. Wie ich mein Coupe abgegeben habe war er wieder da, der Gesichtsausdruck des Servicemeisters, der da besagt : Sei froh, daß er sich überhaupt bewegt, wir haben Wichtigeres zu tun als deinen Hirngespinsten nachzugehen. Sei froh, daß er keine 20 l/100 km schluckt, und jedes Tempo über 200 km/h ist eine Gnade der BMW AG.

Apropo BMW Händler, glaubst Du dein Waldmüller nimmt mich noch auch wenn ich die nächsten Jahre keinen Neuwagen kaufe. Ich glaube irgendwie, das Problem meiner Kiste ist BMW bekannt, die Reparatur sehr aufwendig und deswegen wiegeln die alles ab. Da bleibt als Rettungsanker nur noch ein freier BMW Dealer.

Gruß
__________________
Layro
Optimismus ist lediglich die vollkommene Abwesenheit von Realitätssinn.
Userpage von Layro
Mit Zitat antworten