Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.09.2012, 15:04     #10
exhorder   exhorder ist offline
Profi
  Benutzerbild von exhorder
 
Registriert seit: 08/2004
Beiträge: 1.694

Aktuelles Fahrzeug:
E82 N52B30 LCI
Zitat:
Zitat von freakE46 Beitrag anzeigen
Es ist eher die Positionierung zur Konkurrenz, die BMW breitflächig fast schon aufgibt.
Einsteigermodelle gab es auch in der längeren Vergangenheit viele, aber das waren zum Ersten recht wenige Ausnahmen, zum Zweiten waren diese für damalige Verhältnisse teilweise gar nicht mal so lahm und zum Dritten änderte sich das bei BMW spätestens in den 90er Jahren wieder. Da gab es vielmehr sogar Entwicklungen nach oben (z.B. Z3 2.8, 335i, 535d) und sorgten für einen positiven Aha-Effekt. Die systematischen Entwicklungen nach unten dagegen erscheinen da etwas nüchtern und nicht dem sportlichen Image von BMW gerecht.
Wie reihensechser darlegte, gab es diese "extremen" Einstiegsmodelle halt jeweils in einer Zeit, in der besonders auf niedrige Verbräuche Wert gelegt wurde (ergo nach den Ölkrisen 1973 und Ende der 70er sowie eben heute). Ich würde da nicht so viel reininterpretieren, zumal sich für den "anspruchsvolleren" Kunden eben nichts ändert. An der populären Wahrnehmung des 1ers ändert sich nichts, ob der nun mit 95 oder mit 115 PS anfängt interessiert doch in der "realen" Welt niemanden.
__________________
"You know the world is going crazy when the best rapper is a white guy, the best golfer is a black guy, the tallest guy in the NBA is Chinese, France is accusing the U.S. of arrogance, Germany doesn't want to go to war, and the three most powerful men in America are named "Bush", "Dick", and "Colon".
Userpage von exhorder
Mit Zitat antworten