Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.09.2002, 12:55     #1
MiBu325   MiBu325 ist offline
Profi
  Benutzerbild von MiBu325

Threadersteller
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: D-52064 Aachen
Beiträge: 1.851

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 325iA & BMW R1200 ST

AC
Handbremswirkung......na ja...bescheiden

Hei Jungs,
die Wirkung der Handbremse kann man bei mir allenthalben als "Parkbremse" oder "Wegrollverhinderer" bezeichnen.
Ich hab schon die Beläge in der "kleinen" Bremstrommel nachgestellt (ich weiß, ich hab Scheibenbremse + Bremsbacken für Handbremse), die Züge am Bremshebel verkürzt und ab und zu bremse ich auch beim Ausrollen ein paar Hundert Meter , um die Trommel zu "entrosten"......aber die Wirkung bleibt einfach bescheiden....
Wenn man bedenkt, dass das Teil im Notfall eine gewisse Verzögerung (z.B.bei Totalausfall des Bremskraftverstärkers mit doppelseitigem Bremskreisdefekts....das gibt es bestimmt )
zeigen soll, so probiert mal aus, wieviele Hundert Meter Bremsweg man aus 100K/h braucht...,
aber Vorsicht nicht dass einer im Graben landet.
Hat von Euch schon mal einer die hinteren Backen gewechselt, soll man auch direkt die Züge mit erneuern, oder bringt das nichts ?
Gibt es von BMW bzw. ATE, Jurid etc. aus dem Zubehör Komplettreperatursätze mit allen Federn , oder muß man sich mal wieder alles selber zusammenstellenlassen ?
Das Teil soll bei mir nämlich mal ein bisschen besser funzen....
__________________
Viele Grüße
MiBu325

MiBu´s 2,5l Schleuder
Userpage von MiBu325
Mit Zitat antworten