Thema: BMW on demand
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.03.2012, 16:13     #104
Detlev   Detlev ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 07/2003
Ort: D-84405 Dorfen
Beiträge: 7.009

Aktuelles Fahrzeug:
E63T AMG, SL65AMG, 118i 3-Zyl. K**k-Karre

ED-EE 250
Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Ich weiss ja nicht,wenn du alles als "Möchtegern-Testfahrer" siehst...
Leute, die Autos wie einen M3 oder M5 oder so bei BoD ausleihen, aber so ein Auto niemals neu oder neuwertig von einem BMW-Händler kaufen könnten oder würden.

Edit2:
Aber nienamd ist ohne Schuld. Auch ich habe 1990 einen der ersten 850er bei der BMW Ndlg ausgeliehen, obwohl ich weit davon entfernt war mir die Karre jemals kaufen zu können. Habe damals auch Bilder von mir und dem Auto gemacht ....... und beim Betrachten der Bilder ist mir dann aufgegangen, wie albern das Ganze eigentlich war.

Aber in Punkto "schlechtes Gewissen" ist BoD DER RIESENFORTSCHRITT auf jeden Fall. Man zahlt was und man bekommt was. Der Rest läuft unter dem Motto "Schitt happens" für den Veranstalter......

Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Aber glaubst du ernsthaft, dass BMW das ganze noch betreiben würde, wenn BoD Verluste abwerfen würde? Ganz bestimmt nicht, sonst hätten sie das ganze nach der einjährigen Testphase platt gemacht!
Falsch.. oder bzw: Definiere Verlust.....

Das ganze ist eine Marketingmaßnahme, deren Erfolg niemals direkt messbar sein wird.
Insofern wird sich BMW in diesem Fall mit einem Erlös in Höhe des Deckungsbeitrages 2 oder 3 begnügen.... wenn Du mir dabei sachlich folgen kannst.

Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Übrigends, die Händler die die BoD-Fahrzeuge verkaufen sehen lediglich, dass es sich um ein Mietfahrzeug handelt,wie mir gerade an Hand des oben zum Verkauf angebotenen 135i QP bewiesen wurde. Der Fzg-Halter war nicht BMW sondern die Fleet-Level+ und mehr sieht der netze VK auch nicht. Also wird auch der unwissende Kunde nicht erfahren,wo der Wagen eingesetzt wurde.
BMW bekommt sicherlich genug Geld für die ausgeflotteten BoD-Fahrzeuge.
Wenn das auch über Fleetlevel abgewickelt wird, dann wird es da sicher demnächst einige Prozesse geben......
Autos aus dem BoD zu verkaufen, als wenn es normale Dienstwagen gewesen wären, ist sicher NICHT konform mit der derzeitigen Rechsprechung.

Aber BoD ist ja noch jung.... probieren kann man´s ja mal.... auch BMW ist ein profitorientiertes Unternehmen. Den Hammer trifft ja im Zweifel den Vertragshändler....

Edit:
Übrigens ist auch bei Fahrzeugen, die über Fleetlevel vermarktet werden, die BMW AG Zulassungshalter.......



Edit3:
Dabei fällt mir gerade ein, dass mein 550iGT so einige Probleme hat...... wollen wir doch mal nachverfolgen, welchen Weg DER genommen hat !!

Geändert von Detlev (02.03.2012 um 16:50 Uhr)
Userpage von Detlev
Mit Zitat antworten