Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.01.2012, 20:05     #1
manolo   manolo ist offline
Power User
  Benutzerbild von manolo

Threadersteller
 
Registriert seit: 06/2001
Ort: D-30000 Hannover
Beiträge: 18.173

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 E85 2.5si Roadster     Honda Hornet PC36

H
Wie selber Zylinderkopfdichtung wechseln am 130i (N52B30 265PS)?

Ahoi Forum,

ich will zurück zum BMW und habe auch schon ein Angebot für einen 130i vorliegen das ich spannend finde.
Allerdings sind seit wenigen Tagen Probleme am Motor bekannt, die Zylinderkopfdichtung ist kaputt laut BMW und einer anderen Werkstatt. Es qualmt aus dem betroffenen Bereich und die Kiste läuft nur noch auf 2 Töpfen.
D. h. ich kann keine Probefahrt machen und Kaufe die Katze im Sack.

So wie ich das Überblicke sollte man eine Kopfdichtung auch einigermaßen selber wechseln können. BMW will 2000€ für den Spaß, die Apothekenversion...

Bevor ich ein "Jetzt mach ich's mir selbst" Buch kaufe wollte ich mal hier die Schraubermeinung hören:
Bekommt man die Reparatur auch ohne Spezialwerkzeug hin?
Welche Risiken erwarten mich? Steuerkette, Nockenwelle & Co?
Wie hoch ist das Risiko den Motor dabei zu verstellen und dann doch bei BMW vorzusprechen?
Gibt es irgendwo vielleicht eine Anleitung?

Wäre nett wenn jemand ein bisschen was dazu erzählen kann. Es geht um den n52b30 mit 265 PS und Baujahr 2006. Hat ca. 140tkm auf der Uhr.

Schöne Grüße,
Manuel
__________________
Stress ist etwas für Leistungsschwache... - BomChicka WahWah
Userpage von manolo
Mit Zitat antworten