Thema: 3er / 4er allg. 318 Valve. Panne wegen Software
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.09.2002, 10:18     #13
Patrick-316ti   Patrick-316ti ist offline
User ist gesperrt
 
Registriert seit: 12/2001
Ort: Bayern
Beiträge: 2.005

Aktuelles Fahrzeug:
2 gesunde Füße & Ducati Monster 750
@CarFreak


Hier lies das mal durch ,habs aus einem anderen Forum kopiert.

Gruß Patrick


also - mit deinen techischen problemen kann ich dir leider nicht helfen.
was aber die wandlung angeht, kann ich dir recht kompetent helfen:
das wandlungsangebot von bmw ist nicht rechtens.
1. kann bmw es dir nicht anlasten, wenn sie den wagen unter preis verkaufen. das ist allein die entscheidung von bmw, weshalb dir daraus kein schaden entstehen darf. ich finde es mehr als eine frechheit, daß bmw das versucht bei dir zu machen.
2. ich kann dir belegen, daß die landgerichte aktuell einen faktor von 0,5 % des kaufpreises pro gefahrener 1000km bei wandlung in abzug bringen. laß dich von bmw nicht mit dem faktor von 0,67 % abspeisen, denn das versuchen die immer gern, doch ist er für dein fahrzeug nicht angemessen. 0,5 % geht von einer gesamtlaufleistung des fahrzeugs von 200.000km aus, die für hubraumstarke und dieselfahrzeuge angemessen ist. 0,67% liegt eine gesamtlaufleistung von 150.000 km zugrunde, die bei kleinwagen angenommen wird. wichtig ist nochmal, daß die kilometerabzinsung immer vom tatsächlich gezahlten kaufpreis erfolgt - nicht vom listenpreis!!!!
3. von der kilometerabzinsung ist wiederum deine kaufpreisverzinsung abzuziehen. diese liegt bei ca. 4% von dem von dir gezahlten kaufpreis ab bezahlung deines autos. sobald dein anwalt bmw in verzug gesetzt hat (fristsetzung einer wandlung, die dann abgelehnt wurde), wären weiterhin 5% über dem basiszinssatz seitens bmw fällig.
4. bmw muß weiterhin fast alle aufwendungen übernehmen, die dir durch den betrieb des fahrzeugs entstanden sind (zulassungskosten, überführung, kennzeichen, inspektionen, garantieverlängerungen u.s.w.)
folgende rechnung liegt dann vor
kaufpreis mal angenommen mit 100.000,- dm
gefahrene kilometer 23.500 = 500.- dm(= 0,5% aus 100.000,-) *23,5 = 11.750,-
kaufdatum 1.3.01 - 100.000 dm * 4% (basiszins p.a.)/12*9 (monate verzinsung) = 3.000 DM
ab säumigkeit (fristablauf des wandlungstermins) sind dann 9% zins zu rechnen
weiterhin sind dann noch die restlichen oben bereits angeführten fahrzeugnebenkosten anzurechnen - sagen wir mal ca. 1.000 dm
kaufpreis 100.000 ,-
- kilometerabzinsung 11.750 ,-
+ 4% kaufpreisverzinsung 3.000
+ fahrzeugnebenkosten 1.000,-
+ 9 säumigkeitszinsen 0,00 dm
= rückzahlung 92.250,- DM (somit tatsächlich etwa 8.000 dm und keine 22.400,-)

und letztlich stimmt es nicht, daß du keinen anspruch auf einen leihwagen hast, wenn garantiereparaturen durchgeführt werden, denn bei arbeiten, die länger als 2 stunden dauern, hast du lt. mobilitätsgarantie definitiv anspruch auf einen kostenfreien ersatzwagen.
solltest du noch fragen bezüglich wandlung haben, dann mail mit bitte über den kontakt-button auf der hauptseite deine telefonnummer. dann rufe ich dich an und erkläre dir noch ein paar wichtige hintergründe.
wichtig ist auf jedenfall, daß du dich nicht über den tisch ziehen läßt, denn ich weiß aus eigener erfahrung, daß bmw das sehr gern versucht!!!! aber ich kan dir belegen, daß sie es nicht schaffen ;-)))
gruß manfred
Mit Zitat antworten