Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.11.2011, 01:15     #5
freakE46   freakE46 ist offline
Power User
  Benutzerbild von freakE46
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 14.035

DD-
Von der 6-Gang-Automatik habe ich meine ganz eigene Meinung, vor allem im 1er. Zu dessen Knackigkeit passt eigentlich nur das ebenso recht sportlich zu schaltende 6-Gang-Schaltgetriebe. Die etwas lethargische, träge Automatik mit gefühlt langen Schaltzeiten (D und M) oder alternativ unnötig hohem Drehzahlniveau (DS = D im Sport-Modus) stößt bei mir nicht auf Gegenliebe. Selbst im kräftigen 123d war es aus meiner Sicht eine Art Hassliebe. Denn ein Automatikgetriebe hat durchaus viele Vorteile in Sachen Komfort und generiert bereits ohne Anstrengung gute Fahrleistungswerte (im Alltag würde man sonst weniger die Gänge wechseln wollen), es profitiert außerdem vom hohen Drehmoment des Motors insbesondere bei niedrigen Drehzahlen (ideal also bei kräftigeren Turbo-Dieseln, Automatik beim 1er sicherlich am geeignetstem im 120d und 123d, keine wahre Empfehlung bei einem schwachen Saug-Benziner). Allerdings steht dieser Komfortgewinn im Widerspruch zu der sportlichen Grundcharakteristik des 1er.

Die Probleme mit Injektoren gibt es beim Vierzylinder-Benziner (LCI) und -Diesel eigentlich nicht, nur das Laufverhalten der direkteinspritzenden Benziner wirkt im kalten Zustand, insbesondere von außen, für Benzinerverhältnisse schon recht rustikal. Ansonsten gefällt das hohe Sparpotenzial und die gute Drehfreude der Triebwerke. Alle 1er verfügen über eine wartungsarme Steuerkette.
__________________
Just because you're paranoid, don't mean they're not after you.
Userpage von freakE46
Mit Zitat antworten