Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.08.2011, 10:17     #1
=Floi=   =Floi= ist offline
Senior Guru
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2002
Beiträge: 8.671

Aktuelles Fahrzeug:
1
VW cheating im Motorsport

ich finde es ja wieder mal typisch, mit welchen mitteln vw auch beim 24stunden rennen einen erfolg feiern will und es mit der brechstange versuchen.

http://www.auto-motor-und-sport.de/m...e-3403418.html

als ich davon etwas auf n-tv gesehen habe dachte ich mir noch wie wollen die mit dem 2l turbo da vorne mitfahren. nun ist es mir auch klar. ich finde die idee mit dem aufgeblasenen golf nicht toll und völlig übertrieben. da hätte man auch einen echten TT-RS oder RS3 nehmen können. ich frage mich auch, warum das reglement das hergibt und warum man solche extreme auswüchste nicht stoppt.
das hat für mich nichts mit motorsport zu tun.
__________________
auf und nieder, immer wieder
Bei gefühlvoll liebkostem Gaspedal offenbart der 136 PS starke und mit einem Drehmoment von 280 Newtonmetern gesegnete R4 lässigen Man könnte- wenn-man-wollte-Charakter und schnuffelt brav vor sich hin wie ein großer, abgeklärter Familienhund. Nur geschulte Ohren orten im entfernten dumpfen Säuseln aus dem Maschinenraum hin und wieder ein zartes, metallisch zirpendes Selbstzünder-Timbre.
Mit Zitat antworten