Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.07.2011, 09:03     #5
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.155

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
• V8- und Reihensechszylinder-Benzinmotoren sowie Reihensechszylinder-Diesel mit BMW TwinPower Turbo.

• Erstmals Allradsystem xDrive in der BMW 6er Reihe.

• Mehr Agilität, mehr Komfort, Fahrerlebnisschalter serienmäßig, einzigartige Optionen: Integral-Aktivlenkung, Adaptive Drive.

Vorwärtsdrang und fließende Bewegungen werden im Design des neuen BMW 6er Coupe zum Ausdruck gebracht. Die elegante Athletik, die sich in der Linienführung und der Flächengestaltung widerspiegelt, signalisiert die auf souveräne Weise erzielbaren sportlichen Fahrleistungen. Für hohe Fahrdynamik und ein in jeder Situation präzise kontrollierbares Fahrverhalten sorgt die moderne Antriebs- und Fahrwerkstechnik des neuen BMW 6er Coupe. Im Vergleich zum Vorgängermodell wurden sowohl die Sportlichkeit als auch der Fahrkomfort spürbar gesteigert.

Die BMW TwinPower Turbo Technologie bildet bei allen für das neue BMW 6er Coupe verfügbaren Motoren die Basis für eine markentypische, sportliche Leistungscharakteristik und eine im Wettbewerbsumfeld unübertroffene Effizienz. Die Auswahl umfasst einen V8-Antrieb im BMW 650i Coupe, einen Reihensechszylinder-Benziner im BMW 640i Coupe und einen Reihensechszylinder-Dieselmotor im BMW 640d Coupe. Eine zusätzliche Facette gewinnt die Fahrfreude durch den erstmals in der BMW 6er Reihe eingesetzten intelligenten Allradantrieb BMW xDrive. Dem BMW 650i xDrive Coupe verhilft das elektronisch gesteuerte Allradsystem zu optimierten Traktionseigenschaften und einem noch agileren Fahrverhalten in Kurven.

Zur Serienausstattung aller Modellvarianten gehören die Achtgang-Sport-Automatik und der Fahrerlebnisschalter. Als erstes Fahrzeug seiner Klasse ist das neue BMW 6er Coupe serienmäßig mit einer elektromechanischen Servolenkung sowie optional mit einer Integral-Aktivlenkung ausgestattet. Als Sonderausstattung sind außerdem die Dynamische Dämpfer Control sowie das System Adaptive Drive einschließlich Wankstabilisierung verfügbar.



Souveräner Top-Sportler: V8-Motor im BMW 650i Coupe.

Im neuen BMW 650i Coupe fasziniert ein V8-Motor mit BMW TwinPower Turbo Technologie durch spontane Leistungsentfaltung, souveräne Durchzugskraft, hervorragende Laufkultur und vorbildliche Effizienz. Das 4,4 Liter große Vollaluminium-Triebwerk verfügt über zwei Turbolader, die im V-Raum zwischen den Zylinderbänken angeordnet sind. Das innovative Bauprinzip ermöglicht neben kompakten Abmessungen auch eine spezifische Gestaltung der Ein- und Auslasskanäle. Ihre reduzierte Rohrlänge und der größere Querschnitt minimieren die Druckverluste auf der Ansaug- und der Abgasseite. Der Achtzylinder-Antrieb erzeugt eine Höchstleistung von 300 kW/407 PS, die zwischen 5 500 und 6 400 min-1 erreicht wird. Zwischen 1 750 und 4 500 min-1 stellt er sein maximales Drehmoment von 600 Newtonmetern zur Verfügung.

Die sportliche Leistungscharakteristik des V8-Motors ermöglicht dem neuen BMW 650i Coupe eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 4,9 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit wird von der Motorelektronik auf den Wert von 250 km/h limitiert. Für eine in dieser Leistungsklasse außergewöhnliche Effizienz sorgt insbesondere die Benzin-Direkteinspritzung. Die strahlgeführte Einspritzung mit zentral zwischen den Ventilen und in unmittelbarer Nähe zur Zündkerze postierten Injektoren gewährleistet eine besonders exakte Dosierung des Kraftstoffs. Das neue BMW 650i Coupe kombiniert seine souveräne Sportlichkeit mit einem Durchschnittsverbrauch von 10,5 bis 10,6 Litern je 100 Kilometer sowie mit einem CO2-Wert von 245 bis 246 Gramm pro Kilometer (Werte gemäß EU-Testzyklus, abhängig von dem gewählten Reifenformat).


BMW typische Drehfreude, vorbildliche Effizienz: Reihensechszylinder-Motor im BMW 640i Coupe.

Im Reihensechszylinder-Motor des neuen BMW 640i Coupe setzt sich das Technologiepaket BMW TwinPower Turbo aus einem Aufladesystem nach dem Twin-Scroll-Prinzip, der Benzin-Direkteinspritzung High Precision Injection und der vollvariablen Ventilsteuerung VALVETRONIC zusammen. Das 3,0 Liter-Triebwerk erzeugt eine Höchstleistung von 235 kW/320 PS bei 5 800 bis 6 000 min-1 und ein maximales Drehmoment von 450 Nm zwischen 1 300 und 4 500 min-1.

Dabei werden die für BMW Reihensechszylinder typische Drehfreude und Laufruhe mit einer besonders effizienten Form der Leistungssteigerung kombiniert. Der Antrieb verfügt über ein Aluminium-Kurbelgehäuse und ein Aufladesystem, bei dem sowohl im Abgaskrümmer als auch in der Abgasturbine die Kanäle von jeweils drei Zylindern voneinander getrennt sind. Dieses Prinzip führt zu einer früh einsetzenden Kraftentfaltung und damit zu spontanen Reaktionen auf jede Gaspedalbewegung. Zusätzlich wird das Ansprechverhalten des Motors durch die variable Ventilsteuerung VALVETRONIC optimiert. Sie bewirkt eine stufenlose Regelung des Hubs der Einlassventile. Drosselverluste im Ladungswechsel werden so auf ein Minimum reduziert, wodurch sowohl der Wirkungsgrad der Antriebseinheit als auch die Entwicklung des Drehmoments positiv beeinflusst werden. Die Direkteinspritzung mit zentral positionierten Magnetventil-Injektoren, die mit einem Maximaldruck von 200 bar agieren, gewährleistet auch beim Sechszylinder eine präzise dosierte Kraftstoffversorgung.

Mit spontaner Leistungsentfaltung und hoher Drehfreude ermöglicht der Motor dem BMW 640i Coupe eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 5,4 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert. Der Durchschnittsverbrauch beträgt 7,6 bis 7,8 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert beläuft sich auf 177 bis 181 Gramm pro Kilometer (Werte gemäß EU-Testzyklus, abhängig von dem gewählten Reifenformat).


Mit neuen Bestwerten für Durchzugskraft und Effizienz: Reihensechszylinder-Diesel im BMW 640d Coupe.

Durch konsequente Weiterentwicklung der BMW TwinPower Turbo Technologie werden auch für die Reihensechszylinder-Dieselmotoren zusätzliche Dynamik- und Effizienzpotentiale erschlossen. Im neuen BMW 640d Coupe absolviert eine besonders kraftvolle Variante der jüngsten Diesel-Generation ihre Premiere. Der 3,0 Liter große Vollaluminium-Motor erreicht eine Höchstleistung von 230 kW/313 PS bei einer Drehzahl von 4 400 min-1 und stellt bereits zwischen 1 500 und 2 500 min-1 ein maximales Drehmoment von 630 Newtonmetern bereit. Er löst damit den Vorgängermotor in der Position des weltweit sportlichsten Sechszylinder-Dieseltriebwerks ab. Seine BMW TwinPower Turbo Technologie umfasst eine mehrstufige Turboaufladung mit variabler Turbinengeometrie und eine Common-RailDirekteinspritzung, deren Magnetventil-Injektoren mit einem Maximaldruck von 1 800 bar agieren.

Die erneute Steigerung von Höchstleistung und Durchzugskraft resultiert vor allem aus der Weiterentwicklung der Variable Twin Turbo Aufladung. Bei niedrigen Drehzahlen wird zunächst ein kleiner, aufgrund des geringeren Trägheitsmoments besonders spontan ansprechender Lader aktiv. Die von ihm komprimierte Luft wird nun über eine Bypass-Leitung direkt den Brennräumen zugeführt. Da die Luft nicht mehr die große Ladereinheit durchläuft, kommt es zu einem verlustfreien Aufbau von Ladedruck. Erst bei höherer Lastanforderung wird durch eine elektronische Steuerung der Bypass-Einheit der größere Lader angeregt. Mit einer erstmals eingesetzten Wasserkühlung wird auch sein Wirkungsgrad nochmals gesteigert.

Zusätzliche Optimierungen am Grundmotor und am Einspritzsystem sorgen dafür, dass der neue Dieselantrieb sein Leistungsplus ohne zusätzlichen Kraftstoffverbrauch erzielt. Im Gegenteil: Das neue Diesel-Modell zeichnet sich durch eine im Fahrzeugsegment des BMW 6er Coupe einzigartige Effizienz aus. Das neue BMW 640d Coupe beschleunigt in 5,5 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und erreicht ein elektronisch limitiertes Höchsttempo von 250 km/h. Sein Durchschnittsverbrauch beschränkt sich auf 5,4 bis 5,5 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert beträgt 143 bis 145 Gramm pro Kilometer (Werte gemäß EU-Testzyklus, abhängig von dem gewählten Reifenformat).


Serienmäßig: Achtgang-Sport-Automatik.

Die Kraftübertragung erfolgt bei allen Modellvarianten serienmäßig über eine Achtgang-Sport-Automatik. Sie fördert das sportliche Fahrverhalten durch außergewöhnlich schnelle Gangwechsel, bietet hervorragenden Schaltkomfort und optimiert die Effizienz. Das Achtgang-Automatikgetriebe zeichnet sich durch einen innovativen Radsatzaufbau aus. Gegenüber der beim Vorgängermodell eingesetzten Sechsgang-Automatik führt dieser zu zusätzlichen Fahrstufen und einer größeren Spreizung ohne negative Auswirkungen auf Größe, Gewicht und inneren Wirkungsgrad des Systems.

Für eine manuelle Gangwahl kann der Fahrer Schaltwippen am Lenkrad nutzen. Ihre Bedienlogik entspricht dem bei BMW M Automobilen bewährten Prinzip: Das Hochschalten erfolgt mit dem rechten, das Herunterschalten mit dem linken Paddle.


BMW 650i xDrive Coupe: Premiere für intelligenten Allradantrieb in der BMW 6er Reihe.

Alternativ zum serienmäßigen Hinterradantrieb steht für das Topmodell BMW 650i Coupe auch das Allradsystem BMW xDrive zur Wahl. Erstmals sorgt der intelligente Allradantrieb damit auch in der BMW 6er Reihe für überlegene Traktion, maximale Sicherheit, bestes Handling und optimale Leistungsentfaltung unter allen Witterungsbedingungen und bei allen Straßenverhältnissen. Das BMW 650i xDrive Coupe ist mit der jüngsten Ausführung des elektronisch gesteuerten Allradsystems ausgestattet. Durch die dynamikoptimierte Abstimmung der variablen Kraftverteilung wird vor allem ein besonders präzises Einlenken in Kurven unterstützt.

Das BMW 650i xDrive Coupe spurtet in 4,8 Sekunden von null auf 100 km/h. Sein Durchschnittsverbrauch beträgt 11,3 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Wert beläuft sich auf 262 bis 263 Gramm pro Kilometer (Werte gemäß EU-Testzyklus, abhängig von dem gewählten Reifenformat).



Hochwertige Fahrwerkstechnik für höchste Sportlichkeit und optimierten Komfort.

Dank seiner hochwertigen Fahrwerkstechnik weist das neue BMW 6er Coupe im Vergleich zum Vorgängermodell nicht nur ein noch agileres Handling, sondern zugleich auch optimierte Komforteigenschaften auf. Sowohl die Doppelquerlenker-Vorderachse als auch die Integral-Hinterachse sind größtenteils aus Aluminium gefertigt. Vorder- und Hinterachse bilden zudem eine in Relation zur Fahrbahn nahezu parallel verlaufende Rollachse. Dies führt zu einem auffallend harmonischen und stabilen Kurvenverhalten.

Durch einen präzise angepassten Radsturz gewährleistet die Kinematik der Vorderachse einen optimalen Kontakt der Reifen zur Straße. Auf diese Weise lassen sich hohe Seitenkräfte übertragen und dabei gleichzeitig sowohl herausragend sportliche Fahreigenschaften als auch eine komfortable Fahr-werksabstimmung erzielen. Die Integral-Hinterachse nimmt die auf die Radaufhängung einwirkenden Antriebs- und Dynamikkräfte über den Radträger, den Hinterachsträger, die Schwinge sowie drei Lenker auf. Mit einer effektiven Entkopplung von Fahrbahn und Antrieb sorgt die Hinterachse für einen erstklassigen Akustik- und Schwingungskomfort.


Optionen für höchste Souveränität: Dynamische Dämpfer Control und Adaptive Drive.

Optional ist für das neue BMW 6er Coupe die Dynamische Dämpfer Control verfügbar. Die elektronisch geregelten Dämpfer passen sich adaptiv sowohl der Fahrbahnbeschaffenheit als auch dem Fahrstil an. Dabei erfolgt die Verstellung der Zug- und der Druckstufe jeweils kontinuierlich und unabhängig voneinander. So lassen sich eine straffe Fahrwerksauslegung und eine dennoch komfortable Reaktion auf Fahrbahnunebenheiten kombinieren.

Noch umfassender werden die souveränen Fahreigenschaften durch das ebenfalls optional verfügbare System Adaptive Drive optimiert. Neben der Dynamischen Dämpfer Control beinhaltet es die aktive Wankstabilisierung Dynamic Drive, die unter anderem die Seitenneigung des Fahrzeugs in schnell durchfahrenen Kurven und bei plötzlichen Richtungswechseln reduziert.


Einzigartig im Segment: Elektromechanische Servolenkung serienmäßig, Integral-Aktivlenkung als Option.

BMW typische Präzision, Komfort und Effizienz vereint die im Segment des neuen BMW 6er Coupe einzigartige elektromechanische Servolenkung mit Servotronic Funktion. Bei diesem System wird die geschwindigkeitsabhängig zur Verfügung gestellte Lenkunterstützung von einem Elektromotor erzeugt.

Darüber hinaus ist das neue BMW 6er Coupe das erste Fahrzeug seiner Klasse, das optional mit der Integral-Aktivlenkung ausgestattet wird. Sie verbindet die bereits beim Vorgängermodell angebotene Aktivlenkung für die Vorderräder mit einer lenkbaren Hinterachse. Dabei werden die Lenkkräfte per Servotronic und der Lenkwinkel mittels eines Überlagerungsgetriebes an der Vorderachse - jeweils in Abhängigkeit von der Fahrgeschwindigkeit - geregelt. Zusätzlich steuert das System auch den Lenkwinkel der Hinterräder über einen konzentrisch angeordneten Motor mit Spindeltrieb. Die präzise aufeinander abgestimmten Radeinschläge verhelfen dem neuen BMW 6er Coupe zu hoher Agilität in dynamischen Fahrsituationen. Auf kurvenreichen Passstraßen sowie im Stadtverkehr sorgt die Integral-Aktivlenkung für herausragende Wendigkeit.

Die Aktivlenkung der Vorderräder ermöglicht es dem Fahrer, bei niedriger Geschwindigkeit mit geringen Lenkradbewegungen und ohne Umgreifen zu rangieren. Bei höherem Tempo bewirkt die gleiche Lenkradbewegung dagegen einen geringeren Radeinschlag, sodass die Präzision beim Ansteuern von Kurven optimiert wird. Zusätzlich bewirkt die Integral-Aktivlenkung ein Mitlenken der Hinterräder um bis zu 2,5 Grad. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 60 km/h werden sie entgegen dem Lenkwinkel der Vorderräder eingeschlagen. Zusätzlich zu dem um rund 0,5 Meter verringerten Wendekreis stellt sich ein Komfortgewinn durch den reduzierten Lenkaufwand ein. Bei höherem Tempo erzeugt die Integral-Aktivlenkung herausragend komfortable und souveräne Reaktionen des Fahrzeugs bei Spurwechseln und in Kurven. Der Lenkeinschlag der Hinterräder erfolgt dann gleichsinnig zu den Bewegungen der Vorderräder. Dadurch folgt das Fahrzeug noch spontaner und präziser dem vom Fahrer vorgegebenen Kurs.


Fahrerlebnisschalter ermöglicht Fahrzeugabstimmung nach Wahl.

Serienmäßig ist das neue BMW 6er Coupe mit dem Fahrerlebnisschalter ausgestattet. Er bietet die Möglichkeit, Sportlichkeit und Komfort situationsgerecht zu variieren. So kann der Fahrer die Fahrzeugabstimmung in den Modi „COMFORT", „SPORT" und „SPORT+" wählen. Im neuen BMW 640i Coupe und im neuen BMW 640d Coupe kann außerdem der ECO PRO Modus aktiviert werden. In Verbindung mit den Optionen Dynamische Dämpfer Control beziehungsweise Adaptive Drive steht zusätzlich der Modus „COMFORT+" zur Verfügung. In diesem Fall beeinflusst der Fahrerlebnisschalter neben der Gaspedalprogression, dem Ansprechverhalten des Motors, der Kennlinie der Lenkkraftunterstützung, den Ansprechschwellen der Fahrstabilitätskontrolle DSC und der Schaltdynamik des Automatikgetriebes auch die Kennlinie der Dämpfer und die Wankstabilisierung. Dabei aktiviert der Fahrer jeweils ein vorkonfiguriertes und in sich stimmiges Gesamt-Setup. Eine weitere Taste dient zur Auswahl der DSC Einstellungen. Mit ihr lässt sich ein spezieller Traktionsmodus aktivieren, der beispielsweise das Anfahren und Fahren auf lockerem Sand oder im tiefen Schnee erleichtert. Im Modus Dynamische Traktions Control (DTC) sind die Ansprechschwellen der Fahrstabilitätsregelung angehoben. Auch im Modus „SPORT+" wird die DTC Funktion der Fahrstabilitätsregelung aktiviert. Dabei wird durch leichten Schlupf an den Antriebsrädern ein fahrdynamisches Übersteuern in der Kurvenfahrt ermöglicht.

Im DSC-Off-Modus wird der fahrdynamische Bremseneingriff aktiv, der einer elektronischen Sperrfunktion für das Hinterachsdifferenzial ähnelt. Zur Optimierung der Traktion wird ein beim Beschleunigen in engen Kurven durchdrehendes Antriebsrad gezielt und angemessen abgebremst, sodass über das andere Rad der Achse weiterhin Vortrieb erzielt werden kann.


Leichtbau-Bremsanlage und Fahrstabilitätsregelung DSC.

Die Leichtbau-Bremsanlage in Faustsattel-Bauweise mit innenbelüfteten Scheiben lässt sich komfortabel und präzise dosieren. Der Durchmesser der vorderen Bremsscheiben beträgt 374 Millimeter beim BMW 650i Coupe und 348 Millimeter beim BMW 640i Coupe sowie beim BMW 640d Coupe, die hinteren Bremsscheiben messen jeweils 345 Millimeter.

Die Wirkung der Bremsanlage wird durch die Dynamische Stabilitäts Control (DSC) unterstützt. Das Fahrstabilitätssystem umfasst unter anderem das Anti-blockiersystem (ABS), die Dynamische Traktions Control (DTC), die Kurvenbremsunterstützung Cornering Brake Control (CBC) und die Dynamische Bremsen Control (DBC) sowie einen Bremsassistenten, einen FadingAusgleich, eine Trockenbremsfunktion und einen Anfahrassistenten. Zur Serienausstattung gehören außerdem Leichtmetallräder im Format 18 Zoll beim neuen BMW 650i Coupe sowie 17 Zoll beim neuen BMW 640i Coupe und beim neuen BMW 640d Coupe, Reifen mit Notlaufeigenschaften und eine Reifen-Pannen-Anzeige. Optional sind weitere Leichtmetallfelgen in den Größen 18 bis 20 Zoll erhältlich.


Elektromechanische Parkbremse mit Auto Hold Funktion.

Ebenfalls serienmäßig ist das neue BMW 6er Coupe mit einer elektromecha-nischen Parkbremse ausgestattet. Sie wird mit einer Taste auf der Mittelkonsole bedient. Wird die Parkbremse während der Fahrt betätigt, wird die Bremsanlage mit mittlerer Verzögerung und ABS-geregelt über das DSC-Hydrauliksystem gespeist. Die elektromechanische Parkbremse umfasst eine Auto Hold Funktion, die vor allem im Stop-&-Go-Verkehr den Komfort erhöht. Kommt das Fahrzeug zum Stillstand, wird es - auch an Steigungen - durch konstanten Bremsdruck automatisch gehalten, bis der Fahrer erneut das Gaspedal betätigt. Die Auto Hold Funktion wird mit einem separaten Taster auf der Mittelkonsole aktiviert und deaktiviert.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}




Geändert von Martin (02.07.2011 um 15:31 Uhr)
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten