Thema: 3er / 4er allg. Verbrauchsanzeige
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.09.2002, 01:39     #28
Flashbeagle   Flashbeagle ist offline
Power User
  Benutzerbild von Flashbeagle
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 10.341

Aktuelles Fahrzeug:
Übermacht Sentinel IV

D-M 346
Hi,

eine analoge Momentanverbrauchsanzeige finde ich schon in Ordnung. Hatte vorher eine digitale und die Zahlen dort gingen nur hin und her, da hat eh kein Mensch dann noch drauf geguckt. Deswegen ist es okay das die Nadel so träge ist.

Ein Ölthermometer finde ich dort unnötig (als Digitalzahl im BC reicht). Das ist viel zu viel Platz für eine einfache digitale Zahl. Wenn schon, dann fände ich einen Öldruckmesser dort toll, macht als analoges Instrument auch Sinn und an ihm könnte man auch lesen, wann das Öl warm ist.

Die Regelung wie bei M3/M5 finde ich eigentlich ziemlich Banane, auch wenn es natürlich cool aussieht. Entweder schone ich meinen Motor und drehe nur bis 3.000 U/min, weil er noch kalt ist, oder er ist warm und ich kann alles damit machen. Aber wer dreht den M3 denn bis 7.000 U/min, wenn noch nicht alle Lampen aus sind? Nur jemand, der weiss, wann er den Wagen wieder abgibt.

Überhaupt fände ich es schön, wenn das Cockpit mal etwas digitaler werden würde. Was soll immer noch so eine blöde Wassertemperatur und Benzinuhr? Wesentlich sinnvoller wäre ein Wert, der mir sagt, wieviel Liter ich noch im Tank habe (bis zur Reserve!). Und Wasser kann kombiniert mit Öl werden (umschaltbar im BC). Denn wo gibt es kaltes Wasser und heisses Öl?

Gruß
Udo
__________________
HTPC Spiele-PC
Wer die Wahrheit spricht, sollte M3 fahren. (frei nach Konfuzius)
Userpage von Flashbeagle
Mit Zitat antworten