Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.05.2011, 08:30     #192
Der_Stevie   Der_Stevie ist offline
Power User
  Benutzerbild von Der_Stevie
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Düsseldorf/Aachen
Beiträge: 18.963

Aktuelles Fahrzeug:
GT-S
Erinnert sich noch jemand an Senna im McLaren? An die endlosen Prozessionen mit Senna vorneweg? Ich konnte dieses rot-weiße Auto und den gelben Helm irgendwann nicht mehr sehen. Bleierne Langeweile

In der Art gab es immer lange Dominanzphasen. Interessante Rennen waren auch früher die Ausnahme. Einziger Unterschied war, dass früher mehr Defekte auftraten. Klar gab es Phasen, in denen es lustig war, den Fahrern beim Handschalten zuzusehen. Und es gab Phasen, in denen man Leistungsdrifts sehen konnte. Es gab aber auch schon den grottig langweiligen, dominanten Williams mit aktivem Fahrwerk. Wichtiger sind die Rennverläufe, und die waren früher nicht unbedingt besser. Wenn man heute wenig Eigenlenkverhalten der Autos sieht, liegt das auch an der Qualität der Fahrer. Fahrfehler sind die Ausnahme, das gesamte Niveau der Fahrer ist imo kontinuierlich gestiegen.

Und wenn man die Ex-Fahrer als charaktervoller empfindet, dann einfach, weil man sie länger verfolgen konnte. Man hat ihre Karriere ja schon komplett gesehen, nicht nur den Anfang wie bei aktuellen Fahrern. Ein Coulthard, Häkkinen oder Schumacher waren anfangs auch Grünschnäbel ohne Kontur. Als die kamen, hat man eben Patrese, Prost oder Mansell hinterhergetrauert. In ein paar Jahren hat man sich vermutlich an Buemi gewöhnt, kennt ihn und seine Eigenarten. Dann empfindet man die dann folgenden Schulze, Lehmann, Schmitz als charakterlose Neulinge.

Ich denke, wenn man meint, dass früher alles besser war, ist das ein Zeichen des Alterns. Früher waren auch angeblich immer die Sommer wärmer und im Winter gab es mehr Schnee. Ich empfinde die Rennverläufe in diesem Jahr als so unterhaltsam wie schon ewig nicht mehr. Und ich erinnere mich an viele, grauenhaft langweilige Rennen in den 80ern und 90ern.

Gruß
Stefan
Userpage von Der_Stevie
Mit Zitat antworten