Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.08.2002, 09:43     #7
GuidoE46   GuidoE46 ist offline
Freak
  Benutzerbild von GuidoE46
 
Registriert seit: 05/2001
Ort: D-5XXXX Köln
Beiträge: 662

Aktuelles Fahrzeug:
Z4 3.0i incl. Spass satt, Ford Focus C-Max 2.0 Ghia
Hallo!

Nee, von Außen ist da nix zu erkennen! Da ich die Dinger da aber selbst eingebaut habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass die auch serienmäßig da sitzen.

Hab aber nochmal in die BMW-Unterlagen geschaut:

"Einleitung

Das E46 Cabrio erhält als Sonderausstattung eine Diebstahl-Warnanlage (DWA). Diese DWA überwacht auch den Innenraum bei geschlossenem sowie geöffneten Verdeck.

Möglich wurde dies durch den Einsatz eines neuen Innenraumschutzes. Der SDR-Innenraumschutz (Short Distance Radar) ist ein Bewegungsmelder auf Mikrowellenbasis (Radarwellen).

Aufbau SDR

Das SDR Modul besteht aus einem Gehäuse mit zwei Platinen. Auf der unteren Platine befinden sich die elektronischen Bauteile, auf der oberen die Sende- und Empfangsantenne. Das Gehäuse ist aus hochfrequenztechnisch, gut leitendem Material hergestellt.

Einbauort

Beim E46 Cabrio sind zwei SDR Module verbaut. Ein Modul befindet sich im Bereich der Mittelkonsole und wird von dieser überdeckt. Ein weiteres Modul befindet sich unterhalb des Rücksitzes. Diese Position ermöglicht eine sehr gute Überwachung des kompletten Fahrzeuginnenraumes. Das System ist für Cabrios geeignet. Die Module sind speziell auf das Fahrzeug abgestimmt.

Funktionsweise

Der SDR Innenraumschutz ist ein Bewegungsmelder auf Mikrowellenbasis, der Bewegungen abhängig vom eingestellten Überwachungsradius (Halbkugel) im Fahrzeuginnenraum erkennt und an die zentrale Karosserieelektronik meldet. Der Überwachungsradius ist programmtechnisch vorgegeben."

Dann gibt es da noch eine Zeichnung und einen Hinweis, das größere metallische Gegenstände im Bereich des Sensormoduls die elektromagnetischen Wellen abschirmen können und so eine Alarmauslösung verhindern.

Ist also doch kein Ultraschall sondern Mikrowellen. Hauptsache es funktioniert!

Gruß, Guido
Mit Zitat antworten