Thema: 1er E87 u.a. TÜV Versager
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.03.2011, 19:59     #10
das war's   das war's ist offline
Newbie
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 02/2011
Beiträge: 2
Zitat:
Zitat von Henry Beitrag anzeigen
Hi,

Entweder waren Deine Scheiben schon so weit runtergefahren, dass der verbleibende Grat das Freibremsen verhindert hat - dann hätten die Scheiben aber ohnehin bald getauscht werden müssen. Oder Du hast nicht mit Nachdruck freigebremst. Oder die Scheiben waren schon so übelst vergammelt, dass sie nicht mehr freizubremsen waren - wogegen aber die Aussagen der sachkundigen Leute von TÜV und BMW sprechen.

Das ist kein BMW-Problem, sondern ein Instandhaltungsproblem des Halters.
Von "vergammeln lassen" kann gar keine Rede sein. Ich habe die Bremsen nach dem ausbuddeln des KFZ vier Wochen normal genutzt, dann Anfang Februar der TÜV-Versager, dann drei Wochen freigebremst, hat aber nicht geklappt, und es war der erste Besuch beim TÜV mit meinem ehemaligen Neuwagen. Das Fahrzeug ist drei Jahre alt und hat keine 30.000 KM runter. Und sehr geehrter Henry, es tut mir echt leid, wenn ein BMW nicht drei Wochen am Straßenrand übersteht, dann hat die Firma ein Problem und nicht der Halter, der hat nur die Kosten. Eine "Kleinigkeit" hatte ich ohnehin vergessen, der Fahrergurt wird nicht mehr voll eingezogen. Meine Peugeot und Daimler Coupes haben auch bei Matschwetter gestanden und hatten die Bremsen ganz normal erst bei 70 - 80.000 km runter.
Mit Zitat antworten