Thema: 1er E87 u.a. 123 d Macken?
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 14.09.2010, 11:48     #57
Der Jens  
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Uberto Beitrag anzeigen
Die Diesel sind grundsätzlich wohl im Moment die bessere Wahl, da sie hinsichtlich der Wirtschaftlichkeit einfach unschlagbar sind.

Die lange Gesamtübersetzung des 118d hat mich nie gestört. Man fährt ihn einfach immer einen Gang niedriger als üblich und dann gibt es damit auch keine Probleme.
Bezüglich der Wirtschaftlichkeit sollte jeder mal nachrechnen.
Viele reduzieren die Wirtschaftlichkeit anscheinend auf die reinen Spritkosten und vergessen den höheren Anschaffungspreis und die höheren Beiträge für Steuer und Versicherung.
Beim Thema Wiederverkaufswert sollte man auch nicht vergessen, daß man den Aufpreis des Diesels bis zum Verkauf des Wagens ja auch anlegen kann und entsprechend Guthaben-Zinsen kassiert, oder aber weniger finanzieren muß und dann Kreditzinsen spart.

Deine Strategie zum Umgang mit der zu langen Übersetzung scheitert aber spätestens beim anfahren am Berg, möglicherweise noch mit Anhänger.
Und konsequenterweise ("immer einen Gang niedriger als üblich") fährst Du auf der Autobahn dann auch im 5. Gang statt im 6.
Mit Zitat antworten