Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.06.2010, 13:49     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.042

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Vierfacher Erfolg für die BMW Group beim „Engine of the Year Award“ 2010.




Motoren von BMW und MINI gewinnen Auszeichnung in vier von acht Hubraumklassen.

München / Stuttgart. Erfolge in vier von acht Hubraumklassen verhelfen der BMW Group auch in diesem Jahr zu einer dominierenden Rolle beim „International Engine of the Year Award“. Zu den beim weltweit renommiertesten Motoren-Wettbewerb ausgezeichneten Antriebseinheiten gehören sowohl Benzin- als auch Dieseltriebwerke mit vier, sechs und acht Zylindern. Das siegreiche Quartett besteht aus dem V8-Triebwerk des BMW M3, dem unter anderem in der BMW 1er, BMW 3er und BMW 5er Reihe eingesetzten Reihensechszylinder-Benziner mit BMW TwinPower Turbo, Direkteinspritzung und VALVETRONIC, dem Vierzylinder-Diesel mit BMW TwinPower Turbo aus dem BMW X1 xDrive23d und dem BMW 123d sowie dem Vierzylinder-Twin-Scroll-Turbomotor des MINI Cooper S.

Die große Bandbreite der siegreichen Motoren ist ein weiterer Beleg für die herausragende Kompetenz der BMW Group auf dem Gebiet der Antriebsentwicklung. Sie ermöglicht es, über alle Baureihen und Leistungsklassen hinweg besonders kraftvolle und zugleich vorbildlich effiziente Motoren anzubieten. Über die Vergabe der „Engine of the Year Awards“ 2010 entschied eine internationale Jury, der 76 Motorjournalisten aus 35 Ländern angehörten. Die Preisverleihung fand im Rahmen der Fachmesse „Engine Expo“ in Stuttgart statt.

Der „Engine of the Year Award” wird seit 1999 jährlich vergeben. Seitdem entfielen bereits mehr als 50 Klassen- und Gesamtsiege auf Motoren, die für Automobile der Marken BMW und MINI entwickelt wurden. Zu den Seriensiegern in diesem Wettbewerb gehört der 1,6 Liter große Vierzylinder-Motor aus dem MINI Cooper S, der in diesem Jahr seinen vierten und damit zugleich letzten Titel errang. Im kommenden Jahr tritt das kürzlich präsentierte Nachfolgeaggregat in der Hubraumklasse 1,4 bis 1,8 Liter an. Dieser Motor verfügt zusätzlich zur Twin-Scroll-Turbo-Technologie und der Benzin-Direkteinspritzung des aktuellen Preisträgers auch über eine variable Ventilsteuerung, leistet 135 kW/184 PS und ist das weltweit effizienteste Triebwerk seiner Hubraumklasse.

Den ersten Sieg in der Kategorie der 1,8 bis 2,0 Liter großen Motoren sicherte sich das kraftvollste Vierzylinder-Dieselaggregat im Antriebsprogramm von BMW. Das 2,0 Liter große Vollaluminium-Triebwerk mit BMW TwinPower Turbo und Common-Rail-Direkteinspritzung leistet 150 kW/204 PS und begeisterte die Juroren sowohl mit seiner Durchzugskraft als auch mit seiner herausragenden Effizienz. Angesichts seiner Qualitäten stelle sich die Frage, ob Dieselmotoren in Zukunft überhaupt noch besser werden könnten, so das Fazit der Experten.

Zu einer BMW internen Wachablösung kam es in der Klasse der 2,5 bis 3,0 Liter großen Motoren. Neuer Sieger dieser Kategorie ist der 3,0 Liter große und 225 kW/306 PS starke Reihensechszylinder-Motor mit BMW TwinPower Turbo, Benzin-Direkteinspritzung und VALVETRONIC. Er löst damit den Vorgängermotor mit identischer Leistung ab, der 2007 und 2008 die Gesamtwertung des „Engine of the Year Award“ für sich entschied und auch im vorigen Jahr Rang eins in seiner Hubraumklasse belegte. Einen weiteren Beleg für die Dominanz von BMW Motoren in dieser Hubraumklasse liefert der Blick auf das Wertungstableau. Hinter dem neuen Titelträger und mit weitem Abstand vor der Konkurrenz anderer Hersteller belegt der neue 3,0 Liter Reihensechszylinder-Diesel mit BMW TwinPower Turbo und Common-Rail-Direkteinspritzung den zweiten Rang.

Seinen dritten Erfolg in Folge konnte der V8-Antrieb des BMW M3 In der Hubraumklasse zwischen 3,0 und 4,0 Litern verbuchen. Das 309 kW/420 PS starke 4,0 Liter-Triebwerk, das in den Hochleistungssportwagen BMW M3 Coupé, BMW M3 Limousine und BMW M3 Cabrio eingesetzt wird, faszinierte die Jury einmal mehr mit seiner überragenden Schubkraft, die aus dem charakteristischen Hochdrehzahlkonzept dieser Antriebseinheit resultiert. Neben den brillanten Performance-Eigenschaften registrierten die Experten auch die beeindruckende Effizienz des Hochleistungstriebwerks, das im BMW M3 mit einer Auto Start Stop Funktion, Bremsenergie-Rückgewinnung und weiteren BMW EfficientDynamics Maßnahmen kombiniert wird.
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}



Userpage von Martin
Mit Zitat antworten