Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 20.03.2010, 08:54     #48
Sonne2   Sonne2 ist offline
Junior Mitglied
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2006
Beiträge: 25

Aktuelles Fahrzeug:
bmw 320 td
@5er Harry: NETTE Mails kann ich eine ganze Menge vorweisen, damit habe ich 2006, 2007, 2008 begonnen... Jedesmal kam die lapidare Antwort, ich sei für weitere 12 Hefte vorgemerkt. Nach 4-5 Heften war aber wieder Schluss, ohne dass ich bis heute weiß warum. Lifestyle ist doch was Tolles! Ich steh' da total drauf. Hab' schon eine Menge Tipps aus dem Magazin abgegriffen. Außerdem finde ich die Berichte über Technik und neue Fahrzeuge sehr interessant. Ansonsten wäre z.B. der neue 5er meiner Aufmerksamkeit wahrscheinlich entgangen. Ich blättere halt auch die älteren Magazine immer mal wieder durch. Das kann ich aber nur mit meinen eigenen Heften, da mein Mann seine immer in seiner Steuerberaterpraxis auslegt. Da sind sie immer ziemlich schnell weg. Außerdem reagiere ich sehr allergisch, wenn ICH irgendwo eine Anfrage stelle, aber MEIN MANN einen Anruf erhält. BMW weiß ganz genau, wie ich zu erreichen bin, ruft aber einfach nicht an.

Aber im Ernst: Mir geht es bei der ganzen Sache um eine vernünftige Kundenpflege. Ich finde einfach, wenn man 40T€+ für ein langlebiges Produkt investiert, sollte ein gewisses Maß an Beziehungspflege selbstverständlich sein. Dazu gehört ab und an ein nettes Schreiben, vielleicht auch mal ein Prospekt über neue Fahrzeuge oder die Einladung zu einer Modellvorstellung etc. Ich sehe da einen großen Unterschied zu Mercedes. Als vor 3 Jahren der Z3 meines Mannes einen Brandschaden hatte (Totalschaden), war er zur Schadenabwicklung innerhalb einer Woche mehrmals für 1-2 Stunden in seiner BMW-Werkstatt. Während der Wartezeiten schaute er sich ausgiebig das reichliche Angebot an schicken Cabrios und Roadstern an. In der gesamten Zeit kam kein einziger Verkäufer auf die Idee, ihn nur mal anzusprechen. Einen besseren Verkaufsanlass als ein Cabrio mit Totalschaden im Juni kann man einem Verkäufer doch nicht bieten! Quintessenz: Seit Juni 2007 ist er glücklicher SLK-Besitzer. Seitdem erlebe ich, wie Mercedes die Sache angeht: Regelmäßige Anrufe mit Zufriedenheitsabfrage, ca. alle 2-3 Monate aufwändig aufgemachte Imagebroschüren, Mailings etc. Ich hingegen habe in den letzten sieben Jahren etwa zwei bis dreimal eine Karte erhalten, in der mein Autohaus mir einen baldigen Anruf angekündigt hatte. Ein solcher Anruf ist aber bis heute nicht erfolgt. Ich denke, das kann einen schon ein wenig zweifeln lassen.

Grüße
Sonne2
Mit Zitat antworten