Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 05.08.2002, 21:27     #1
sechsersound   sechsersound ist offline
Senior Mitglied
  Benutzerbild von sechsersound

Threadersteller
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: A
Beiträge: 146

Aktuelles Fahrzeug:
BMW 320i Coupe avusblau, Kawasaki Z750

GS-### ##
Rad-Reifen-Kombination TÜV-Eintragung....

Hallo!!

Zunächst möchte ich mich gleich mal entschuldigen weil das THEMA schon x-Mal behandelt wurde und ich hab mir die Beiträge auch alle aufmerksam durchgelesen aber ich wurde nicht ganz schlau daraus weil mein Fall eben nicht exakt dabei war.

Jedenfalls haben mich gestern 2 Freunde und Helfer angehalten und gemeint, dass mit Reifen zu breit wären und deshalb nicht zulässig. Am liebsten hätten sie gleich meinen Schein mitgenommen aber durch langes bitten und betteln hab ich den Zettel noch.

Hab auf meinem E36 325td (Baujahr 93) 71/2 J16" ET 40 montiert und darauf 225/50/16.

Wie man den Daten schon entnehmen kann sind das kein orginal BMW-Felgen. Außerdem sind in meinem Typenschein nur die folgenden Größen eingetragen: 185/65/15 und 205/60/15 auf 61/2 bzw. 7J 15 Felgen.

Lenkanschlag ist auch keiner drinne, d.h. der Reifen schleif bei Volleinschlag am Radkasten. Was kostet der Lenkanschlag bei der BMW-Niederlassung. Hab von 15 - 85€ gelesen. Was stimmt?

Ich möchte gerne Wissen ob mir diese Felgen überhaupt eingetragen werden weil BMW verkauf nur 7J 16 und keine 71/2 und die Einpresstiefe stimmt auch nicht. Fahrverhalten dementsprechend sch****.

Wenn ich den Lenkanschlag reinmache und dann zum TÜV fahre, bekomme ich dann den Eintrag ohne Probleme und was wird mich der Scherz kosten???

Nur so nebenbei, bin Österreicher deshalb würde mich die Erfahrungen bei Österreichischen Prüfstellen interessieren. Weiß nicht ob das in DE und AUT gleich gehandhabt wird??

Vielen Dank für Eure Beiträge!!!
Mit Zitat antworten