Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.10.2009, 17:53     #67
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.351

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Sauber F1 Team - Großer Preis von Abu Dhabi - Freies Training

Wetter: trocken, 30-37°C Luft, 31-50°C Asphalt


Abu Dhabi (UAE).
Während BMW Sauber F1 Team Fahrer Nick Heidfeld das normale Freitagsprogramm mit Reifenvergleich und Abstimmungsarbeit auf dem spektakulären neuen YAS Marina Circuit abarbeitete, hatte sein Teamkollege Robert Kubica keine Gelegenheit, im Dunkeln unter Flutlicht zu fahren. Er rollte kurz vor Sonnenuntergang wegen eines Motorschadens aus.

Das Team hatte sich trotz der Motorschäden im frühen Saisonverlauf entschieden, keinen neunten Motor zu verwenden, um die sonst unvermeidliche Rückversetzung in der Startaufstellung zu vermeiden. Die Folge davon war, dass Kubica am letzten Freitag der Saison einen Motor mit deutlich über 2000 Kilometern Laufleistung fuhr. Das Risiko eines Schadens war dem Team bewusst.

Das BMW Sauber F1 Team stellte sich mittags zum Teamfoto mit dem Gruß „Thank You & Goodbye“ auf. Kubica trägt in Abu Dhabi ein spezielles Helmdesign mit der Aufschrift „Many Thanks to BMW Sauber F1 Team“.


Nick Heidfeld:
BMW Sauber F1.09-07 / BMW P86/9
1. Training: 5., 1.44,667 min / 2. Training: 13., 1.42,278 min
„Die Strecke bietet alles, was man sich wünscht. Der Belag ist gut, und von der Streckenführung her ist die Runde sehr schön aufgeteilt. Der erste Sektor hat die schnellen Kurven, der zweite die schier endlos lange Gerade, wo man überholen können sollte, und der dritte Abschnitt ist eng und kurvig, aber trotzdem flüssig zu fahren. Ich bin noch nicht zufrieden mit der Abstimmung und der Balance meines Autos. Das gilt speziell für einzelne schnelle Runden. Wenn ich länger am Stück gefahren bin, wurden die Rundenzeiten besser. Die Sicht bei Sonnenuntergang und im Zwielicht war kein Problem. Ich hoffe, das ändert sich nicht, wenn die Luft staubiger ist. Bei Dunkelheit unter Flutlicht hatte ich den Eindruck, dass es in Singapur heller war.“


Robert Kubica:
BMW Sauber F1.09-08 / BMW P86/9
1. Training: 11., 1.44,988 min / 2. Training: 20., 1.43,708 min
„Die Strecke ist ziemlich interessant, obwohl es nur wenige Hochgeschwindigkeitskurven gibt und die Mehrzahl der Kurven ziemlich eng ist. Der letzte Sektor der Strecke erinnert mich stark an Singapur. Wir hatten im zweiten freien Training gerade mit der Arbeit an der Abstimmung und mit dem Reifenvergleich begonnen, als ich einen Motorschaden hatte. Die Streckenbedingungen wurden gerade dann von Runde zu Runde besser, von daher war das ein herber Verlust. Ich habe nahezu eine Stunde wertvoller Zeit auf der Strecke verloren.“


Willy Rampf (Head of Engineering):
„Bereits zu Beginn des ersten freien Trainings haben wir festgestellt, dass die Strecke ziemlich genau so ist, wie wir das aufgrund unserer Simulation erwarten konnten. Dennoch ist es nach diesem ersten Tag nicht ganz einfach, unsere eigene Performance einzuordnen. Wir haben heute unser gewohntes Programm zur Rennvorbereitung absolviert. Natürlich hat uns der Motorschaden in Roberts Auto etwas Abstimmungszeit gekostet, aber ich denke, dass wir dennoch genügend Daten zur Verfügung haben, um für den Rest des Wochenendes die richtigen Schlüsse zu ziehen.“
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten