Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 21.09.2009, 13:08     #20
Bolygo   Bolygo ist offline
Senior Guru
 
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: München
Beiträge: 5.167

Aktuelles Fahrzeug:
F10 520d

M-DK-XXXX
Zitat:
Original geschrieben von Gargamel
Der Joschka wird auch keine eigentliche Beratungsleistung erbringen. Der wird jetzt gut angefüttert für irgendein politisches Lobbying. Die Grenzen sind ja fliessend.
Was für eine Erkenntnis ... ja, so ist das.

Als Schröder bei Gazprom als politischer Lobbyist eingestiegen ist, haben alle (ich auch) auf ihn geschimpft, weil es absolut nicht eindeutig ist ob er dort im Sinne Deutschlands handelt. IMHO weiterhin nicht.

Nun kommt Fischer und wird Lobbyist für BMW. Was wollt ihr denn? Das er auch für die Russen (->Opel) arbeitet wie Schröder? Fischer ist weitaus intelligenter als Schröder, und ist auch bzgl. des (technisch sinnlosen, aber politisch wichtigen) "Saharastrom-Projektes" einer der Frontmänner für die deutsche Industrie. Auf den Posten wurde er von Siemens, EON etc. geholt. Glaubt ihr das es Zufall ist daß er jetzt auch von BMW engagiert wird? Ich sage euch: München ist ein Dorf

Horst, Du hast ja viel in Arabien gearbeitet, Du weisst wie sowas funktioniert. Warum dann diese Aufregung. Auch die anderen hier kommen irgendwie an ihre Aufträge. Kommt mal runter von euren hohen Rössern. Lobbyismus ist alltäglich, und wer es nicht betreibt, der steht auf verlorenem Posten.
__________________
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen" - Helmut Schmidt
Mit Zitat antworten