Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.07.2009, 06:43     #39
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.349

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Sauber F1 Team - Großer Preis von Ungarn - Freies Training

Wetter: trocken und sonnig, 24-29°C Luft, 30-43°C Asphalt


Budapest (HU). Bei sommerlich heißen Temperaturen war das BMW Sauber F1 Team in den beiden 90-Minuten-Trainings zum Großen Preis von Ungarn fleißig damit befasst, den neuen Frontflügel zu bewerten und an der Abstimmung der F1.09 zu arbeiten.


Nick Heidfeld:
BMW Sauber F1.09-06 / BMW P86/9
1. Training: 12., 1.23,154 min / 2. Training: 9., 1.22,690 min
„Wir kommen voran, obwohl ich noch nicht zufrieden bin mit der Balance des Autos. Es ist noch nicht so, wie ich es mir wünsche – weder auf einer einzelnen Runde noch auf den Longruns. Man spürt, dass die beiden Reifenmischungen jetzt näher beieinander liegen, als das bei den vergangenen Rennen in diesem Jahr der Fall war, aber richtig gut sind die Reifen deswegen trotzdem nicht. Diesmal hatte ich Glück, was den Verkehr auf der Strecke angeht. Ich hatte weitgehend freie Fahrt.”


Robert Kubica:
BMW Sauber F1.09-04 / BMW P86/9
1. Training: 11., 1.23,146 min / 2. Training: 14., 1.22,870 min
„Es war heute sehr heiß. Das Auto hat sich im Vormittagstraining von Anfang an gut angefühlt, vor allem bei meiner ersten Ausfahrt. Als dann etwas mehr Gummi auf der Strecke war, haben wir einige neue Teile und einen neuen Frontflügel getestet. Am Nachmittag war ich nicht so glücklich mit dem Auto. Wir müssen jetzt die Daten der beiden Trainings vergleichen und die richtige Balance finden.“


Willy Rampf (Head of Engineering):
„Wir haben hier einige neue Teile eingesetzt, die wir bisher nur im Windkanal getestet hatten. Deshalb legten wir heute viel Wert darauf, eine gute Basisabstimmung zu erarbeiten. Ich denke, dass wir damit einen kleinen Schritt nach vorne gemacht haben. Im Vergleich zu den vergangenen beiden Rennen sind hier die Temperaturen deutlich höher, was die Abstimmungsarbeit erleichtert. Beide Fahrer haben heute am Nachmittag auch Longruns absolviert, um entsprechende Erkenntnisse über die Reifen zu gewinnen.“
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten