Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 28.06.2009, 07:43     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.288

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
Motorrad Motorsport – Superbike WM – Donington, Großbritannien – Qualifying.

Schwieriger Start für Xaus und Corser.

München. Ruben Xaus und Troy Corser beendeten das heutige, schwierige Qualifying als 17. beziehungsweise 20., wenngleich die
Zeitabstände sehr gering waren und Ruben mit einigen Sekundenbruchteilen weniger unter die Top Ten hätte gelangen können. Das freie Training fand noch im Trockenen statt, während das Qualifying zunächst auf feuchter Strecke gestartet wurde und viele Fahrer deshalb abwarteten und auf bessere Bedingungen hofften.

Schließlich trocknete die Strecke ab, und Michel Fabrizio (Ducati) holte sich die vorläufige Pole Position vor Leon Haslam (Honda) als Zweitem, Ben Spies
(Yamaha) auf Platz drei sowie Gregorio Lavilla auf dem vierten Rang.

Ruben Xaus – 17. Platz, 1:32,186
Bisher waren wir im Nassen nicht schnell, aber heute führte ich die Zeitenliste ziemlich lange an. Als die Strecke dann abtrocknete, wurde ich überholt, doch die Rundenzeiten liegen dicht beisammen, und ich bin sehr zufrieden, denn ich war
heute hier eine Sekunde pro Runde schneller, als im vergangenen Jahr. Im Augenblick komme ich relativ problemlos auf eine gute Rundenzeit, doch wenn ich dann nochmals schneller fahren möchte, wird es schwierig. Troy, ich und das Team arbeiten jedoch so hart wir können, und wir müssen lediglich zum nächsten Schritt finden, um noch wettbewerbsfähiger zu sein. Ich bin vom Potenzial dieses Motorrads überzeugt, und es wird großartig werden, wenn wir es einmal zeigen können.

Troy Coser – 20. Platz, 1:32,476
Dieses Motorrad kannst du nicht einfach nur fahren, du musst dich in es hineindenken und mit ihm arbeiten. Ich komme relativ leicht bis zu einem bestimmten Punkt, aber von dort ab fällt es schwer, auch nur ein klein wenig schneller zu fahren. Das ist kein neues Problem, sondern etwas, an dem wir weiterhin konsequent arbeiten müssen, wenn wir zukünftig leichter unter die Top Ten kommen wollen. Es ist ein wenig frustrierend, denn so weit sind wir nicht weg, und wenn uns nur dieser kleine Sprung gelänge, könnten wir wieder um die Top Ten kämpfen.

Freitag Qualifying

1. Fabrizio (ITA-Ducati) 1:30,775; 2. Haslam (GBR-Honda) 1:31,191; 3. Spies (USA-Yamaha) 1:31,294; 4. Lavilla (ESP-Ducati) 1:31,401; 5. Byrne (GBR-Ducati) 1:31,436; 6. Camier (GBR-Yamaha) 1:31,454; 17. Ruben Xaus (ESP-BMW
Motorrad Motorsport) 1:32,186; 20. Troy Corser (AUS-BMW Motorrad Motorsport) 1:32,476
__________________
There are three types of people in this world: those who make things happen, those who watch things happen and those who wonder what happened.

while (look($girl) < "hot"){beer.next();}



Userpage von Martin
Mit Zitat antworten