Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.06.2009, 18:05     #346
Micha35   Micha35 ist offline
Senior Guru
  Benutzerbild von Micha35
 
Registriert seit: 06/2005
Ort: Nähe 57... Siegen
Beiträge: 5.897

Aktuelles Fahrzeug:
Golf 7 GTI

SI-M* 1909
Zitat:
Original geschrieben von freakE46
Gerade jetzt kann er ordentlich Erfahrung sammeln, da er auf ein zuverlässiges Team mit schnellen Fahrzeugen bauen kann und auch Webber ihn unterstützt.
Von der Unterstützung hat man gestern aber nicht viel gesehen.
Dazu kam dann noch die Änderung der Strategie von zwei auf drei Stopps, die Vettel sicher auch nicht entgegen kam. Ich denke mal nicht, dass er der "offizielle" leader im Red Bull Team ist, dafür ist der Punkteabstand zu Webber zu gering.

Wie sagte Marc Surer gestern bei Premiere noch (sinngemäß)?: "Warum sollte das Team auf einen Fahrer setzen, der in sieben Rennen drei entscheidende Fehler gemacht hat?" Ok, damit hat er wahrscheinlich Recht aber man sollte auch bedenken, dass Marc Webber auch "schon" 32 wird und die Zukunft eher bei Vettel, als bei Webber liegt. Nur liegt sie dann auch bei Red Bull oder doch eher bei McLaren, BMW oder Ferrari ?
Zitat:
Original geschrieben von freakE46
Selbst als Vize-Weltmeister wäre das eine überragende Leistung für einen jungen, in der Formel 1 unerfahrenen Fahrer.
Wenn es so kommt, wäre das mehr als nur überragend in seinem Alter. Hoffentlich kriegt er keinen Höhenflug durch den schnellen Aufstieg.
Zitat:
Original geschrieben von freakE46
Mich erinnert Vettel schon etwas an Schumi - beide waren auf regennasser Strecke kaum zu schlagen.
Wenn man alle noch kommenden Strecken künstlich bewässern würde, könnte Vettel sogar noch Weltmeister werden . Ansonsten dürfte Button der Titel kaum noch zu nehmen sein. Auch Rubinho fährt ja nicht immer solche Kamikaze-Rennen wie gestern und er wird den 2. Brawn sicher auch noch ein paar Mal nach vorne stellen.
__________________
"Man soll keine Dummheit zweimal begehen, die Auswahl ist schließlich groß genug." (Jean-Paul Sartre)
Userpage von Micha35