Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.05.2009, 11:50     #1
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.429

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Motorrad Motorsport – Superbike Weltmeisterschaft – Monza, Italien – Qualifying.

Xaus und Corser im Training auf Platz 14 und 15.

München. Ruben Xaus und Troy Corser, die beiden Fahrer des Teams BMW Motorrad Motorsport, haben das Freitagstraining zur fünften Runde der Superbike Weltmeisterschaft im italienischen Monza auf den Plätzen 14 und 15 beendet.

Beide Werksfahrer hatten einen Monat zuvor auf dem Autodromo in Monza getestet und die erste Trainingssession mit dem seinerzeit herausgefahrenen Setup begonnen. Weil ihre Motorräder diesmal jedoch nicht so gut funktionierten, wurden im Training erneut verschiedene Abstimmungen ausprobiert, um für das Abschlusstraining am Samstag bestens gerüstet zu sein. Schnellster auf dem Hochgeschwindigkeitskurs von Monza war am Freitag der Italiener Michel Fabrizio (Ducati) vor dem Briten Tom Sykes (Yamaha) und dem Japaner Noriyuki Haga (Ducati).

Ruben Xaus – 14., 1:46,545
Ich bin hier viele Male auf verschiedenen Maschinen gefahren und kann deshalb mit Fug und Recht behaupten, dass diese Strecke ihre Tücken hat. In Monza muss man gut auf der Bremse sein, und das Motorrad muss beim Bremsen stabil bleiben. Dann kann man die schnellen Kurven richtig genießen und gute Rundenzeiten hinlegen. Zwar hatten wir heute die Maschine noch nicht optimal abgestimmt, aber das Training mit nur rund einer Sekunde Rückstand auf den schnellsten Piloten zu beenden, ist doch auch nicht schlecht.

Troy Corser – 15., 1:46,565
Wir waren ein bisschen verwundert darüber, dass sich das Motorrad im Vergleich zu unseren Testfahrten vor rund einem Monat ganz anders angefühlt hat, obwohl wir mit dem gleichen Setup wie damals gestartet sind. Zwischen der ersten und der zweiten Trainingssession haben wir deshalb ziemlich große Änderungen an der Abstimmung vorgenommen, aber das Motorrad hat sich weit gehend gleich gefahren. Ich hatte das Gefühl, dass die Strecke mehr Grip hat als seinerzeit bei den Testfahrten. Nach dem Training habe ich noch mit dem Team zusammen gesessen und wir haben die ganzen Daten analysiert. Ich bin sicher, dass wir nun wissen, was zu tun ist, und dass wir uns morgen deutlich verbessern werden.

Berti Hauser (Leiter BMW Motorrad Motorsport)
Das war ein harter Tag für Ruben und Troy. Offensichtlich können wir nicht mit der Abstimmung fahren, die wir bei unseren Testfahrten herausgefunden hatten. Beide Fahrer hatten mit einigen Problemen zu kämpfen, aber beide haben dem Team eine Menge Feedback und Informationen gegeben und dazu beigetragen, die Motorräder für den Samstag zu verbessern. Ich hoffe, dass wir unsere Ideen umsetzen können und dass Ruben und Troy nach dem morgigen Tag gut auf die Rennen am Sonntag vorbereitet sind.

Ergebnisse Freitagstraining
1. Fabrizio (I-Ducati) 1:45,447, 2. Sykes (GB-Yamaha) 1:45,758, 3. Haga (J-Ducati) 1:45,790, 4. Rea (GB-Honda) 1:45,919, 5. Neukirchner (D-Suzuki) 1:45,962, 6. Kagayama (J-Suzuki) 1:45,985, 14. Ruben Xaus (E-BMW Motorrad Motorsport) 1:46,545, 15. Troy Corser (AUS-BMW Motorrad Motorsport) 1:46,564
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten