Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.05.2009, 16:03     #19
Martin   Martin ist offline
BMW-Treff Team
 

Threadersteller
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: 72336-Balingen
Beiträge: 20.430

Aktuelles Fahrzeug:
E89

BL-
BMW Sauber F1 Team - GP Spanien - Training

Wetter: trocken und sonnig, 19-25°C Luft, 22-42°C Asphalt



Barcelona (ES). Die Arbeit mit dem neuen Aerodynamik-Paket des F1.09 stand für das BMW Sauber F1 Team am ersten Trainingstag zum Großen Preis von Spanien in Barcelona im Mittelpunkt. Die F1.09 erfuhren zum Europa-Auftakt umfangreiche Veränderungen: Neu sind Fahrzeugnase, Seitenkästen und Heckflügel. Weiter entwickelt wurden der Frontflügel, die Motorabdeckung und der Diffusor. Um sich auf die Arbeit mit dem neuen Aerodynamik-Paket konzentrieren zu können, verzichtet das BMW Sauber F1 Team in Barcelona auf den KERS-Einsatz.


Robert Kubica:
BMW Sauber F1.09-03 / BMW P86/9
1. Training: 3., 1.22,221 min / 2. Training: 16., 1.22,948 min
„Heute war kein normaler Freitag, weil wir zahlreiche neue Aerodynamik-Teile am Auto hatten. Wir haben ziemlich viel Zeit investiert, um verschiedene Fahrwerksabstimmungen zu testen. Nun geht es darum, die Daten zu analysieren und das Potenzial des Autos optimal zu nutzen. Wie immer am Freitag haben wir auch die beiden Reifenmischungen verglichen. Allerdings war es diesmal sehr schnell klar, dass die Option-Spezifikation die bessere ist.”

Nick Heidfeld:
BMW Sauber F1.09-06 / BMW P86/9
1. Training: 4., 1.22,658 min / 2. Training: 17., 1.23,173 min
„Leider haben wir heute Vormittag im ersten freien Training ziemlich viel Zeit mit einer Reihe von Problemen verloren. Ich konnte nur gegen Ende richtig am Programm arbeiten. Das war schade, denn mit einem so neuen Paket ist jeder Kilometer wichtig, außerdem fahre ich den F1.09 hier zum ersten Mal ohne das KERS. Unter diesen Umständen haben wir bis zum zweiten Training recht gute Fortschritte bei der Vorbereitung des Autos gemacht, und ich denke, wir können uns noch weiter verbessern.“

Willy Rampf (Head of Engineering):
„Wir sind mit einem umfangreichen Paket an Aerodynamik-Veränderungen in Barcelona angerückt. Hauptaufgabe heute war es, eine ordentliche Basis-Abstimmung zu finden. Nach einer ersten Auswertung der Aero-Daten ist erkennbar, dass wir einen Schritt nach vorn gemacht haben. Wir sind gespannt auf den ersten richtigen Vergleich im Qualifying am Samstag, um zu sehen, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Wegen eines Bremsproblems ist Nick am Vormittag weniger Runden gefahren als geplant. Wie üblich haben wir uns konsequent auf die Rennvorbereitung konzentriert.“
Userpage von Martin
Mit Zitat antworten