Thema: 3er / 4er allg. Nachweis Tachomanipulation
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.07.2002, 22:44     #28
Michael G   Michael G ist offline
Guru
 
 
Registriert seit: 11/2001
Ort: Glauchau
Beiträge: 4.158

Aktuelles Fahrzeug:
BMW E36 318ti Compact (M44) und Porsche 968
Afaik ist es nur schwer, an einem komplett manipulierten Fahrzeug Indizien zu finden. Wenn es richtig manipuliert wurde, werden auch solche Details wie Pedalgummis beim Austausch berücksichtigt. Diese kosten nur Pfennige sorry Cents und sind schnell ausgetauscht. Bei km-Ständen von ca. 50.000 km aufwärts wundern auch keine abgefahrenen Bremsscheiben mehr (aber wer sagt denn, daß der Wagen da nicht schon 150.000-200.000 km hinter sich hat) ? Das erinnert mich an eine Reportage, in der eine Frau vorgestellt wurde, die in Berlin bei einem Händler eine C-Klasse gekauft hat mit angeblich 80.000 km und am Ende stellte sich heraus, daß das Verschleißbild der Technik lt. Gutachter eher für 250.000 km sprach. Und der Tachojustierer hatte seine Werkstatt nicht weit weg und kannte den Händler, streitete aber logischerweise ein Mitwissen ab.

Beim Kauf hilft nur der gesunde Menschenverstand, das Achten auf Details (neben dem Zustand des Wagens auch auf den Verkäufer achten: Typ, Verhalten, Eindruck, Fahrstil) und letzten Endes halt auch das nötige Quentchen Glück.
__________________
M.G.

von 1-12: 1996 BMW E36 318ti GC-W 773
von 3-10: 1992 Porsche 968 Targa GC-P 968

Geändert von Michael G (22.07.2002 um 22:48 Uhr)
Mit Zitat antworten