Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 22.07.2002, 09:09     #15
DocMonka   DocMonka ist offline
Guru
  Benutzerbild von DocMonka
 
Registriert seit: 11/2001
Beiträge: 4.839
@Antiprofi: Wieder mal blöde Sprüche über die Bundeswehr, ja? Gähn! Wird langsam Zeit, daß die Leute sich was Neues einfallen lassen.
Lassen wir das trotzdem auf sich beruhen, ok?

zum Thema:

Bei uns in Köln gibt es ein Autohaus, das bereits seit geraumer Zeit unter einem Namen zwei Marken vertreibt, allerdings in zwei getrennten Häusern. Allerdings handelt es sich da um japanische Marken. Ich kann mir nicht ernsthaft vorstellen, daß Händler der Premiummarken demnächst zusätzlich noch Opel oder Mazda verkaufen. Bei Audi und VW mag das noch gehen und wird ja schon seit Jahren praktiziert, aber wer von den Leuten in München oder Stuttgart hätte denn Interesse daran, wertvolle Quadratmeter in den Autohäusern mit fremdem Blech vollzustellen?

Außerdem wird sich das für kaum einen Händler lohnen. Er müßte das komplette Erscheinungsbild umstricken (zusätzlich zum BMW-Logo noch Mazda-Logos anbringen) und den Verkaufsraum umbauen. Spätestens, wenn er seine Werkstatt auf Mazda-Werkzeug aufrüsten muß, ist die Schmerzgrenze überschritten. Sowas macht doch keiner.

Und ich als Kunde darf mich darüber freuen, daß in mein Auto nun nicht mehr zwangsläufig Originalteile des Herstellers verbaut werden. Na herzlichen Glückwunsch.

Mein Resümee dieser Reform:


Gruß,

Josef
Mit Zitat antworten